• 20.08.2019
      08:05 Uhr
      Mama Fuchs und Papa Dachs 52-teilige französische 2D-CGI-Animationsserie 2016-2018 | KiKA
       

      29. Die Schneckenjagd
      30. Falsch verstanden

      Dienstag, 20.08.19
      08:05 - 08:30 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      29. Die Schneckenjagd
      30. Falsch verstanden

       

      Zielgruppe= 4
      LizenzInhaber= ARD / WDR
      Bis die Füchsin Margret und ihre Tochter Rosie in den Bau unter der großen Kastanie einziehen, ist das Leben der Dachsfamilie - bestehend aus Vater Edmund, den Zwillingen Matteo und Luis und der kleinen Emmie - eher beschaulich. Besonders Vater Edmund lebt durch die fröhliche Margret auf und die Dachskinder akzeptieren sie schnell als mütterliche Freundin. Auch Margrets Tochter Rosie mag den gemütlichen, auch manchmal brummigen Edmund; trotzdem vermisst sie ihren echten Vater sehr. Das Leben aller Kinder verändert sich mit der neuen Situation von Grund auf, denn sie müssen sich in der großen Familie neu orientieren und ihre Plätze finden. Dabei geraten besonders Rosie und Matteo immer wieder aneinander, da sich beide nicht unterordnen wollen. Unterstützt von ihren liebevollen Eltern erkennen die Kinder schnell, wie schön ein gemeinsames Leben ist und wie sehr sie trotz aller Unterschiede voneinander lernen können.
      29. Die Schneckenjagd
      Die Füchse haben ein schönes Ritual: Wenn kleine Fuchskinder ihren ersten Milchzahn verlieren, dürfen sie das erste Mal alleine auf die Schneckenjagd gehen. Dabei suchen sie eine Schnecke, legen den Zahn unter das Tier und markieren die Stelle. Am nächsten Tag schauen sie nach, ob sie ein Geschenk finden. Als Emmie den ersten Zahn verliert, darf sie auch eine Schnecke suchen - wenn Edmund es erlaubt. Aber für ihn ist sein kleines Schätzchen noch zu klein und seine Sorge ist zu groß. Emmie ist traurig und Margret und die anderen Kinder suchen nach einem Weg, ihr zu helfen. Wird Emmie am Ende des Tages auf Schneckenjagd gehen?
      Regie: Florian Ferrier
      nach dem Buch "Monsieur Blaireau et Madame Renarde" von Brigitte Luciani und Eve Tharlet
      Produktion: Ellipsanime / Dargaud Media / Philm CGI / Mediatoon in Zusammenarbeit mit france televisions
      und der Unterstützung von Creative Europe - MEDIA Programme of the European Union / Pôle Image Magelis /CNC / PROCIREP & ANGOA
      30. Falsch verstanden
      Margret und Edmund haben ein Geheimnis. Sie bauen und arbeiten im Gästezimmer, dass die Späne fliegen, erzählen den Kindern aber nicht, was sie machen. Als die einem Gespräch lauschen, ist Matteo sicher: Ihre Eltern bekommen ein Baby, die Anzeichen sind eindeutig. Rosie kann es nicht fassen. Wird sie ihre Mutter auch noch mit einem Baby teilen müssen? Bleibt dann noch Zeit für Spiele zwischen Mutter und Tochter? Rosie möchte zu ihrem Vater ziehen, um bei ihm zu wohnen; mit einem Baby will sie nichts zu tun haben.
      Als die Zwillinge die Hintergründe erfahren, ist Rosie schon weg. Wie wird sie nun von ihrem Irrtum erfahren?
      Regie: Florian Ferrier
      nach dem Buch "Monsieur Blaireau et Madame Renarde" von Brigitte Luciani und Eve Tharlet
      Produktion: Ellipsanime / Dargaud Media / Philm CGI / Mediatoon in Zusammenarbeit mit france televisions
      und der Unterstützung von Creative Europe - MEDIA Programme of the European Union / Pôle Image Magelis /CNC / PROCIREP & ANGOA

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 20.08.19
      08:05 - 08:30 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.08.2019