• 09.10.2017
      12:15 Uhr
      Re: Die AfD im Bundestag: Zeitenwende in Berlin? Reportage Deutschland 2017 | arte
       

      Deutschland hat gewählt. Die Alternative für Deutschland (AfD) zieht als drittstärkste Kraft in den Bundestag ein. Seit den 50er Jahren hat das keine andere Partei rechts der CDU/CSU geschafft. Wie erklärt sich ihr Erfolg? Und wie verändert die nun drittstärkste Partei das politische Berlin?

      Montag, 09.10.17
      12:15 - 12:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

      Deutschland hat gewählt. Die Alternative für Deutschland (AfD) zieht als drittstärkste Kraft in den Bundestag ein. Seit den 50er Jahren hat das keine andere Partei rechts der CDU/CSU geschafft. Wie erklärt sich ihr Erfolg? Und wie verändert die nun drittstärkste Partei das politische Berlin?

       

      Markus Frohnmaier ist einer der Gewinner der Bundestagswahl. Der 26-jährige Jurastudent zieht für die AfD ins Parlament ein. Frohnmaier wird von vielen dem rechten Flügel seiner Partei zugerechnet und ist ein Kandidat mit Widersprüchen: In Rumänien geboren, wurde er von einem deutschen Ehepaar adoptiert. Trotzdem warnt der Sprecher von Alice Weidel vor Überfremdung. Mitten in die Findungsphase der Bundestagsfraktion platzt der Austritt der Parteivorsitzenden Frauke Petry.
      Feierlaune bei den einen, Katerstimmung bei den anderen. So auch bei dem 35-jährigen Sozialunternehmer Shai Hoffmann. Vor der Bundestagswahl ist Hoffmann mit einem Team von Freiwilligen im Oldtimerbus durch die Republik gefahren. Sie wollten wissen, was die Menschen bewegt, welche Ängste und Sorgen sie haben und warum sie sich nicht mehr von den Volksparteien vertreten fühlen. Auch im Osten war der „Bus der Begegnungen“ unterwegs. Aber der Riss, der durch Deutschland geht, ist tief.
      Dass die Alternative für Deutschland drittstärkste Kraft geworden ist, hat sie vor allem Wählern in Ostdeutschland zu verdanken. Am AfD-Stammtisch in Elsterwerda ist die Freude über das Wahlergebnis dementsprechend groß. Für Shai Hoffmann ist der Erfolg der AfD hingegen ein Schock. Als Jude hält Hoffmann es für bedenklich, dass völkisches Denken in Deutschland Wählerstimmen gewinnt. Noch am Wahlabend demonstrieren die Aktivisten gegen die AfD in Berlin. Doch auch sie konnten nicht verhindern, dass die AfD in die Bundespolitik einzieht. Im Parlament müssen die Rechten nun zeigen, ob sie demokratiefähig sind.

      Wird geladen...
      Montag, 09.10.17
      12:15 - 12:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.06.2021