• 12.08.2020
      17:05 Uhr
      Xenius: Füchse Schlaue Tiere mit zweifelhaftem Ruf | arte
       

      Er gilt als listig und schlau: der Fuchs. Der Überlebenskünstler kann sich hervorragend an seine Umgebung anpassen und ist deshalb eines der erfolgreichsten Raubtiere der Erde. Bis in die Großstädte ist er den Menschen gefolgt. Allein in Berlin leben schätzungsweise etwa 5.000 Füchse. Doch das Großstadtleben birgt auch Gefahren für die Tiere. Häufig werden Füchse von Autos angefahren. Die verletzten Tiere oder verwaisten Jungfüchse landen dann in einer der zahlreichen Auffangstationen. Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug arbeiten einen Tag lang als Pfleger in der Wildtierhilfe Lüneburger Heide.

      Mittwoch, 12.08.20
      17:05 - 17:30 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Er gilt als listig und schlau: der Fuchs. Der Überlebenskünstler kann sich hervorragend an seine Umgebung anpassen und ist deshalb eines der erfolgreichsten Raubtiere der Erde. Bis in die Großstädte ist er den Menschen gefolgt. Allein in Berlin leben schätzungsweise etwa 5.000 Füchse. Doch das Großstadtleben birgt auch Gefahren für die Tiere. Häufig werden Füchse von Autos angefahren. Die verletzten Tiere oder verwaisten Jungfüchse landen dann in einer der zahlreichen Auffangstationen. Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug arbeiten einen Tag lang als Pfleger in der Wildtierhilfe Lüneburger Heide.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Adrian Pflug Emilie Langlade

      Er gilt als listig und schlau: der Fuchs. Der Überlebenskünstler kann sich hervorragend an seine Umgebung anpassen und ist deshalb eines der erfolgreichsten Raubtiere der Erde. Bis in die Großstädte ist er den Menschen gefolgt. So findet man ihn heute nicht nur in Wald und Feld, sondern auch neben S-Bahn-Trassen und in Parks. Allein in Berlin leben schätzungsweise etwa 5.000 Füchse. Sie hausen unter Containern und fressen Lebensmittelabfälle.

      Trotzdem ist sein Ruf nicht der beste: Der Fuchs gilt als Krankheitsüberträger und gieriger, hungriger Räuber. Dabei ist die Infektionsgefahr mit Tollwut oder Fuchsbandwurm vielerorts gebannt. In Berlin treten diese Krankheiten schon seit Jahren nicht mehr auf. Und mancherorts bekämpfen die Füchse sogar die Mäuse-, Ratten- oder Kaninchenplage.

      Doch das Großstadtleben birgt auch Gefahren für die Tiere. Häufig werden Füchse von Autos angefahren. Die verletzten Tiere oder verwaisten Jungfüchse landen dann in einer der zahlreichen Auffangstationen. Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug arbeiten einen Tag lang als Pfleger in der Wildtierhilfe Lüneburger Heide. Sie füttern die Jungtiere, setzen sie in größere Gehege um und bringen einen Fuchs zur Tierärztin.

      Wissen in 26 Minuten - das ist „Xenius“, das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. „Xenius“ ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2020