• 06.10.2017
      22:30 Uhr
      Willy Brandt ans Fenster! ARD alpha
       

      Gab es einen Tag in meinem Leben, der emotionsgeladener war, fragte sich Willy Brandt Jahre nach dem denkwürdigen ersten deutsch-deutschen Gipfeltreffen. Viele Menschen hat dieser 19. März 1970 bewegt. Der Tag von Erfurt.

      In der Stadt stürmen DDR-Bürger vor laufenden Kameras den Bahnhofsplatz, um Willy Brandt zu sehen. Volkspolizei und Staatssicherheit sind in diesem Moment machtlos. Die DDR - vor der Weltöffentlichkeit bloßgestellt. "Willy Brandt ans Fenster!" schallt es vor dem Tagungshotel Erfurter Hof. Und Willy Brandt erscheint: Ein Moment für die Geschichtsbücher.

      Freitag, 06.10.17
      22:30 - 23:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Gab es einen Tag in meinem Leben, der emotionsgeladener war, fragte sich Willy Brandt Jahre nach dem denkwürdigen ersten deutsch-deutschen Gipfeltreffen. Viele Menschen hat dieser 19. März 1970 bewegt. Der Tag von Erfurt.

      In der Stadt stürmen DDR-Bürger vor laufenden Kameras den Bahnhofsplatz, um Willy Brandt zu sehen. Volkspolizei und Staatssicherheit sind in diesem Moment machtlos. Die DDR - vor der Weltöffentlichkeit bloßgestellt. "Willy Brandt ans Fenster!" schallt es vor dem Tagungshotel Erfurter Hof. Und Willy Brandt erscheint: Ein Moment für die Geschichtsbücher.

       

      Gab es einen Tag in meinem Leben, der emotionsgeladener war, fragte sich Willy Brandt Jahre nach dem denkwürdigen ersten deutsch-deutschen Gipfeltreffen. Viele Menschen hat dieser 19. März 1970 bewegt. Der Tag von Erfurt. Deutschland ist seit zwei Jahrzehnten geteilt. Der Kalte Krieg hat die Menschen in Ost und West einander entfremdet. Die Bundesrepublik hat einen neuen Kanzler. Willy Brandt will gemeinsam mit dem DDR-Ministerpräsident Willi Stoph die deutsch-deutsche Eiszeit beenden. Der Weg ist mühsam. Bis zum Erfurter Treffen stolpern beide Seiten über etliche diplomatische Hürden, immer wieder droht der Gipfel zu scheitern. Wo soll das Treffen stattfinden? Wird die Bundesrepublik die DDR staatlich anerkennen? Wird die DDR menschliche Erleichterungen zusichern? Endlich ist das Protokoll abgestimmt. Doch einen Faktor haben Politik und Diplomatie vergessen - die Menschen: Von Bonn bis Erfurt stehen sie an den Gleisen, zeigen ihre Erwartungen, Hoffnungen. Aufgewühlt fährt Brandt über die innerdeutsche Grenze. In Erfurt stürmen DDR-Bürger vor laufenden Kameras den Bahnhofsplatz, um Willy Brandt zu sehen. Volkspolizei und Staatssicherheit sind in diesem Moment machtlos. Die DDR - vor der Weltöffentlichkeit bloßgestellt. "Willy Brandt ans Fenster!" schallt es vor dem Tagungshotel Erfurter Hof. Und Willy Brandt erscheint: Ein Moment für die Geschichtsbücher. Die Dokumentation eröffnet erstmals den zusammen-hängenden Blick hinter die Kulissen. Sie dokumentiert die spannende Vorgeschichte und den aufwühlenden Tag von Erfurt – mit zahlreichen prominenten unmittelbar beteiligten Zeitzeugen aus Ost und West. Sie erzählen, was im Sonderzug, im Erfurter Hof und in der Gedenkstätte Buchenwald geschah. Viele teilweise unbekannte Dokumente aus Archiven in Ost und West belegen, weshalb das Spitzentreffen in Erfurt stattfand und welche Bedeutung der Buchenwald-Besuch des Kanzlers tatsächlich hatte.

      Zum 25. Todestag von Willy Brandt

      Wird geladen...
      Freitag, 06.10.17
      22:30 - 23:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.07.2022