• 06.10.2017
      07:00 Uhr
      Anna und die wilden Tiere So jagt der Gepard | ARD alpha
       

      Anna ist nach Namibia gereist – und Namibia ist Gepardenland. Hier leben 3.000 der weltweit noch 10.000 lebenden Raubkatzen. In der afrikanischen Steppe ist er der Schnellste von allen: der Gepard. Mit bis zu 120 Stundenkilometern hetzt er seine Beute. Oft aber ist der Gepard nicht der Jäger, sondern selbst der Gejagte. Die großen Raubkatzen sind vom Aussterben bedroht. Manche Farmer erschießen die Tiere aus Notwehr, weil sie Schafe und Ziegen angreifen. Großwildjäger jagen sie auf Safaris zum Vergnügen. Und weil nur wenige Jungtiere die ersten Monate in der Wildnis überleben, steht ihre Existenz auf Messers Schneide.

      Freitag, 06.10.17
      07:00 - 07:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Anna ist nach Namibia gereist – und Namibia ist Gepardenland. Hier leben 3.000 der weltweit noch 10.000 lebenden Raubkatzen. In der afrikanischen Steppe ist er der Schnellste von allen: der Gepard. Mit bis zu 120 Stundenkilometern hetzt er seine Beute. Oft aber ist der Gepard nicht der Jäger, sondern selbst der Gejagte. Die großen Raubkatzen sind vom Aussterben bedroht. Manche Farmer erschießen die Tiere aus Notwehr, weil sie Schafe und Ziegen angreifen. Großwildjäger jagen sie auf Safaris zum Vergnügen. Und weil nur wenige Jungtiere die ersten Monate in der Wildnis überleben, steht ihre Existenz auf Messers Schneide.

       

      Tierreporterin Anna ist nach Namibia gereist – und Namibia ist Gepardenland. Hier leben 3.000 der weltweit noch 10.000 lebenden Raubkatzen. In der afrikanischen Steppe ist er der Schnellste von allen: der Gepard. Mit bis zu 120 Stundenkilometern hetzt er seine Beute.
      Oft aber ist der Gepard nicht der Jäger, sondern selbst der Gejagte. Die großen Raubkatzen sind vom Aussterben bedroht. Manche Farmer erschießen die tollen Tiere aus Notwehr, weil sie ihre Schafe und Ziegen angreifen. Großwildjäger jagen sie auf Safaris zum Vergnügen. Und weil nur wenige Gepardenjunge die ersten Monate in der Wildnis überleben, steht ihre Existenz auf Messers Schneide.
      Tierschützer und Biologen setzen sich deshalb seit Jahren für die Geparde ein. Anna besucht die Auffangstation in Naankuse und macht Bekanntschaft mit drei zahmen Geparden. Außerdem erfährt sie, was speziell gezüchtete Hunde zum Schutz der Raubkatzen beitragen können…

      In jeder Folge geht es um ein spezielles Tier. Das kann das Zebra in Afrika, das Baumkänguru in Australien oder auch der Fuchs bei uns im Wald sein. Die Reporterinnen Anna und Paula treffen dabei Menschen, die sich mit diesen Tieren beschäftigen, mit ihnen arbeiten oder verwaiste Tierkinder großziehen, um sie wieder auszuwildern.

      Wird geladen...
      Freitag, 06.10.17
      07:00 - 07:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.07.2022