• 07.07.2011
      00:55 Uhr
      Weltbilder Auslandsmagazin - Moderation: Julia-Niharika Sen | Radio Bremen TV
       

      Themen u.a.:

      • Afghanistan: Alle Zeichen auf Abzug
      • USA/Frankreich: Wer hat Schuld im Fall Strauss-Kahn?
      • Belgien: Wo PID längst erlaubt ist
      • Russland: Mutige Bürger gegen korrupte Oligarchen

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 07.07.11
      00:55 - 01:25 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 00:50

      Themen u.a.:

      • Afghanistan: Alle Zeichen auf Abzug
      • USA/Frankreich: Wer hat Schuld im Fall Strauss-Kahn?
      • Belgien: Wo PID längst erlaubt ist
      • Russland: Mutige Bürger gegen korrupte Oligarchen

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Julia-Niharika Sen
      Redaktion Bettina Schön Karin Dohr
      • Afghanistan: Alle Zeichen auf Abzug

      US-Präsident Obama hat den Startschuss für den Abzug der internationalen Schutztruppen in Afghanistan gegeben. Bis Sommer kommenden Jahres soll ein Drittel des amerikanischen Kontingents das Land verlassen. Deutschland stellt, nach USA und Großbritannien, die drittgrößte Truppe im Land am Hindukusch: 5.000 Soldaten riskieren dort ihr Leben. Ab Ende des Jahres soll nun auch für die Deutschen der Abzug beginnen. Zum Beispiel aus Mazar i Sharif - schon von diesem Monat an soll die Verantwortung für die Stadt vollständig an die Afghanen übergeben werden. Was denken die Einwohner von den ausländischen Truppen, und von deren Abzugsplänen? Halten sie deren Anwesenheit überhaupt für nützlich und notwendig? Unsere Reporter haben afghanische Einheimische und deutsche ISAF-Soldaten getroffen.

      • USA/Frankreich: Wer hat Schuld im Fall Strauss-Kahn?

      Es ist ein riesiges Schlamassel, in dem sich nun viele die Verantwortung zuschieben: Dominique Strauss-Kahn steht zwar offiziell noch unter Anklage, doch die scheint längst in sich zusammengefallen. Das Zimmermädchen, das den ehemaligen IWF-Chef der Vergewaltigung bezichtigte, steht nun selbst unter Verdacht. Ihre Aussage gilt als unglaubwürdig. Erst am 18. Juli muss Strauss-Kahn wieder vor Gericht erscheinen, bis dahin geht der Kampf hinter den Kulissen und in den Medien aber weiter: Wie unschuldig ist Strauss-Kahn und wie beschädigt ist sein Ruf?

      • Belgien: Wo PID längst erlaubt ist

      Eigentlich ist es nur ein Diagnoseverfahren: Präimplantations-Diagnostik, kurz PID, wird angewandt bei werdenden Eltern, die das hohe Risiko von schweren Erbkrankheiten in sich tragen. Für die einen ist PID ein Segen, für die anderen ein Fluch. Und die Debatte darüber ist erhitzt. In Deutschland ist das Verfahren bisher durch das Embryonenschutzgesetz verboten. Doch der Bundestag muss am 7. Juli neu entscheiden. In anderen europäischen Ländern ist PID erlaubt. Unsere Korrespondentin hat eine Klinik in Brüssel besucht, die sie längst praktiziert, und mit betroffenen Eltern sowie Ärzten gesprochen.

      • Russland: Mutige Bürger gegen korrupte Oligarchen

      Auf den ersten Blick sind sie eine ganz normale Bürgerinitiative, wie es sie vielfach auf der Welt gibt: Jewgenia Tschirikowa, Ingenieurin aus Moskau, wehrt sich mit ihren Mitstreitern gegen eine Autobahn, die quer durch ein städtisches Waldgebiet gezogen werden soll. Doch in Russland sind die Bedingungen solcher Aktivisten speziell: Seit Jahren schaffen sie es nicht, herauszufinden, wer eigentlich die Auftraggeber und Profiteure des umkämpften Projekts sind. Denn wer womit Geld scheffelt, ist unter Putin Staatsgeheimnis. Immerhin hat Jewgenia mittlerweile herausgefunden, dass es eigentlich gar nicht um die Autobahn geht - für die Präsident Medwedew ohnehin längst einen Baustopp angeordnet hat. Doch die Bagger kommen dennoch immer wieder. Aktivisten und kritische Journalisten werden verprügelt - eine Geschichte aus dem Moskau der mächtigen Oligarchen.

      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 07.07.11
      00:55 - 01:25 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 00:50

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.10.2022