• 10.05.2021
      01:10 Uhr
      Selbstbestimmt - Das Magazin Leben mit Behinderung | MDR FERNSEHEN
       

      Themen:

      • Entlastung für Familien
      • MDR Clara - Karneval der Tiere
      • Recht auf Sex und Familie
      • Die neue Norm - mit Raul Krauthausen

      Nacht von Sonntag auf Montag, 10.05.21
      01:10 - 01:40 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 01:05

      Themen:

      • Entlastung für Familien
      • MDR Clara - Karneval der Tiere
      • Recht auf Sex und Familie
      • Die neue Norm - mit Raul Krauthausen

       
      • Entlastung für Familien

      In Leipzig gibt es seit 26 Jahren den Familienentlastenden Dienst (FED). Dahinter steht eine engagierte Elterninitiative. 1997 haben sich betroffene Eltern und Angehörige schwerstmehrfachbehinderter Kinder zusammengetan. Ihr Ziel war es, eine dauerhafte Institution zu schaffen, die Familien im Alltag entlastet und unterstützt. Moderator Martin Fromme besucht eine Wohngemeinschaft in Leipzig und trifft sich mit ehrenamtlichen Mitarbeitern und betreuten Familien. Er möchte erfahren, welche konkreten Angebote der Verein bereit hält und wie die Unterstützung des FEDs in den Bereichen Pflege, Wohnen und Freizeit konkret aussieht.

      • MDR Clara - Karneval der Tiere

      Wenn Kinder nicht ins (Schul-)Konzert gehen können, muss die Musik eben zu den Kindern kommen. CLARA, das Jugend-Musik-Netzwerk des MDR, wartet deshalb mit einem interaktiven Online-Konzerterlebnis auf: dem "Karneval der Tiere". Seit Mitte April kann der Konzertmitschnitt des MDR-Sinfonieorchesters im Internet abgerufen werden. Initiator Ekkehard Vogler wünscht sich, damit viele Schulen und Förderzentren anzusprechen. Denn das Konzert, samt der dazugehörigen Kindergeschichte, animiert Kinder mit und ohne Behinderung, den "Karneval der Tiere" mittels Bodypercussion und Tanzbewegungen mitzufeiern. Wie das geht, zeigt auch die 14-jährige Flora Hector aus dem Werner-Vogel-Schulzentrum. Sie war bei den Vorbereitungen dabei und hat ein Tutorial mitgestaltet.

      • Recht auf Sex und Familie

      Ines Eisolt will Liebe mit Sex. Doch nicht um jeden Preis. Im Gegenteil - Sex in geschützten Räumen, quasi Leidenschaft in Würde, selbstbestimmt. Ines, 34, ist durch Spasmen auf den Rollstuhl angewiesen. Die eigene Mutter erkundigte sich bei Gericht nach den Bedingungen einer Sterilisation ihrer Tochter. Doch kein Mensch darf in Deutschland gegen seinen Willen sterilisiert werden. Dennoch geschieht es: Weil Eltern oder ein Vormund Druck ausüben, weil der Kinder- und Familienwunsch von körperlich oder geistig eingeschränkten Menschen noch immer ein Tabu ist. Dagegen kämpft Ines Eisolt als Mitglied von MELISSE, dem "Meine Liebe und selbstbestimmte Sexualität e.V.". Als ausgebildete PR-Frau und Sexualberaterin klärt Ines Betroffene auf, fordert in Heimen Räume für Intimität. Sie selbst sucht auch noch nach dem Richtigen: aktiv im Internet. Sex zu kriegen, sagt sie, wäre nicht das Problem. Aber einen Mann fürs Leben zu finden, mit dem man auch eine Familie gründen kann, das sei verdammt schwer.

      • Die neue Norm - mit Raul Krauthausen

      Ab Mai bereichert Raul Krauthausen mit seiner Rubrik "Die neue Norm" das "Selbstbestimmt"-Magazin. Darin widmet er sich Themen aus Gesellschaft, Arbeit und Politik, die Menschen mit Behinderung bewegen. In der ersten Folge spricht er darüber, dass man Barrieren nicht nur in den Köpfen, sondern vor allem im realen Leben senken muss. Der 41-Jährige ist kritisch, direkt und reflektiert. Als Aktivist, Kommunikations-Profi und Gründer des Vereins Sozialhelden kämpft er seit vielen Jahren an vorderster Front für Barrierefreiheit und Inklusion.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 10.05.21
      01:10 - 01:40 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 01:05

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2021