• 08.10.2017
      06:00 Uhr
      Nordtour Moderation: Bärbel Fening | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • "Nordtour"-Reporterin unterwegs: Rund um Bad Essen
      • Wieder im Einsatz: Fährverbindung zwischen Blankenese und den Landungsbrücken
      • Museum Gnutz: Ausstellung historischer Mausefallen
      • Kulinarischer Stadtrundgang in Gadebusch
      • Asien trifft Europa: Japanische Kalligrafie aus Flensburg
      • Ostfriesland trifft Berlin: Das Leeraner Miniaturland
      • Gutshaus Parin: Erholung abseits vom Alltagstrubel
      • Der junge Wilde: Kunstwerke von Christoph Dahlberg
      • Fleisch-Kult in Hamburg

      Sonntag, 08.10.17
      06:00 - 06:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • "Nordtour"-Reporterin unterwegs: Rund um Bad Essen
      • Wieder im Einsatz: Fährverbindung zwischen Blankenese und den Landungsbrücken
      • Museum Gnutz: Ausstellung historischer Mausefallen
      • Kulinarischer Stadtrundgang in Gadebusch
      • Asien trifft Europa: Japanische Kalligrafie aus Flensburg
      • Ostfriesland trifft Berlin: Das Leeraner Miniaturland
      • Gutshaus Parin: Erholung abseits vom Alltagstrubel
      • Der junge Wilde: Kunstwerke von Christoph Dahlberg
      • Fleisch-Kult in Hamburg

       
      • "Nordtour"-Reporterin unterwegs: Rund um Bad Essen

      "Nordtour"-Reporterin Katrin Richter war zusammen mit dem Frauenmotorradclub Bad Iburg unterwegs im Osnabrücker Land und hat im Beiwagen die schönen Ecken der Region kennengelernt. Über 40 Frauen im Alter von 24 bis 61 Jahren gehören zum Klub, die sich zweimal im Monat treffen und gemeinsam eine Leidenschaft haben: das Motorradfahren. Gemeinsam mit vier Motorradfahrerinnen führte der Weg für die Reporterin zunächst nach Bad Rothenfelde. Der Kurort am Teutoburger Wald ist berühmt für seine beiden Gradierwerke. Der Besuch auf dem Dach des größten Gradierwerks Westeuropas war eine willkommene Abwechslung zur Motorradtour. Von Bad Rothenfelde ging es dann weiter auf kleinen Nebenstraßen bis in den Landkreis Herford direkt zum Hücker Moor. Ein idealer Ort für eine kleine Pause. Die Schlussetappe führte von Groß Aschen wieder über eine Nebenroute in die Nähe von Bad Essen. Am Schloss Hünnefeld war Katrin Richter mit den drei Schlossherrinnen verabredet. Seit Mitte des 15. Jahrhunderts ist das Wasserschloss im Besitz der Familie Bussche-Hünnefeld. Gleich drei Generationen der Familie leben heute auf dem barocken Schloss.

      • Wieder im Einsatz: Fährverbindung zwischen Blankenese und den Landungsbrücken

      Nach zwölf Jahren gibt es jetzt wieder eine direkte Schiffsverbindung zwischen den Landungsbrücken und dem idyllischen Blankenese. Zwischendurch kann man aus- oder einsteigen, sich also quasi seinen ganz persönlichen Fahrplan gestalten.

      • Museum Gnutz: Ausstellung historischer Mausefallen

      Im Museum Gnutz nicht weit von Neumünster befindet sich die größte Ausstellung historischer Mausefallen in ganz Schleswig- Holstein. Wie die unterschiedlichen Fallen funktionieren, erklärt Museumsdirektor Karl von Puttkamer seinen Besuchern in besonderen Vorträgen.

      • Kulinarischer Stadtrundgang in Gadebusch

      Zwei engagierte Bürger der kleinen mecklenburgischen Stadt Gadebusch bieten seit einigen Jahren kulinarische Stadtrundgänge an, die die Geschichte der Stadt präsentieren. Dabei werden an verschiedenen Orten kleinere und größere Leckereien gereicht, die alle etwas mit der Region zu tun haben.

      • Asien trifft Europa: Japanische Kalligrafie aus Flensburg

      Die Kalligrafie-Künstlerin Hanako C. Hahne lebt und arbeitet mitten im Flensburger Gängeviertel mit den kleinen malerischen Häusern und Gängen in der östlichen Altstadt, in denen einst Kapitäne und Steuermänner wohnten. Hanako ist japanisch und bedeutet Blumenkind. Den Namen hat sie von einem japanischen Kunstprofessor bekommen, der sie in die Geheimnisse der fernöstlichen Schriftkunst, der Kalligrafie, eingeweiht hat. Seitdem gestaltet sie Bilder und Kunstwerke der Werkstatt ihres Atelierhauses mit Ausstellungsfläche und einem Meditationsraum in der obersten Etage. Im Erdgeschoss können Gäste inmitten der Kunst übernachten.

      • Ostfriesland trifft Berlin: Das Leeraner Miniaturland

      Die Modellbauer des Miniaturlandes in Ostfriesland haben den Zuschlag für die weltweit drittgrößte Modellbahnanlage, das LOXX aus Berlin, bekommen. Doch nach dem Kauf wartete eine logistische Herausforderung auf die Macher: Wie kriegt man Berlin nach Ostfriesland? Ein "Nordtour"-Team war beim Umzug dabei.

      • Gutshaus Parin: Erholung abseits vom Alltagstrubel

      Das Gutshaus Parin befindet sich mitten im Klützer Winkel am Ende eines beschaulichen Dorfes, eingerahmt von alten Bäumen, zwischen duftenden Feldern und Wiesen. Urlauber, Schriftsteller und Menschen, die Ruhe suchen und abschalten wollen, kommen hierher. Das Gutshaus bietet dazu alle Annehmlichkeiten eines Ökohotels: 2009 wurde das gesamte Haus baubiologisch gestaltet und eingerichtet, samt Naturbadeteich und Sauna. Im urigen Kellergewölbe werden köstliche Speisen in 100 Prozent Bioqualität aus regionalen Zutaten serviert. Hin und wieder werden auch Kochkurse in der Gutshausküche angeboten.

      • Der junge Wilde: Kunstwerke von Christoph Dahlberg

      Er arbeitet mit den Elementen und spielt mit dem Feuer. Dabei entstehen die Kunstwerke von Christoph Dahlberg: in sich verdrehte Stahlkonstruktionen, schlanke Holzkörper, Bronzefiguren. Wunderbar filigran oder überdimensional. Moderne zeitgenössische Kunst. Und Dahlberg experimentiert mit Musik. So sind schon Installationen für die Kunsthalle Rostock und Kühlungsborn entstanden. Der Künstler ist Autodidakt, ein bisschen verrückt, ein bisschen freaky. Auf seinem Hof in Börgerende-Rethwisch werkelt er und empfängt Besucher. Bis zum 19. Oktober 2017 sind seine Werke auch in und rund um die Kunstmühle Schwaan zu sehen.

      • Fleisch-Kult in Hamburg

      Die Ansprüche der Menschen an das Fleisch, was sie essen, sind deutlich gestiegen. In einigen schicken Restaurants wird beispielsweise die Zubereitung von Steaks zelebriert. Ein Team der "Nordtour" schaut auf Speisekarten und in Küchen hinein, spricht mit den Machern der Fachzeitschrift "BEEF!" über den neuen Kult und wirft mit dem Kunsthistoriker Jörg Schilling einen Blick auf die unerforschte Baugeschichte des Hamburger Schlachthofs.

      Wird geladen...
      Sonntag, 08.10.17
      06:00 - 06:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.09.2021