• 22.12.2018
      00:38 Uhr
      Outsourcing Kurzfilm Deutschland 2007 | MDR FERNSEHEN
       

      Sonntagmorgen in einer idyllischen Vorstadtsiedlung. Ein Vater kommt vom Bäcker und setzt sich zu seiner Familie an den Frühstückstisch. Als die Mutter einen Brief auf ihrem Teller entdeckt, ist sie zunächst freudig erregt. Nach dem Öffnen entgleisen ihr jedoch alle Gesichtsmuskeln: Sie ist gekündigt worden - von ihrer eigenen Familie. Was die Mutter für einen schlechten Scherz hält, entpuppt sich bald als bittere Wahrheit. Die älteste Tochter hat auf ihrem Laptop ein Diagramm vorbereitet, das veranschaulichen soll, wie das Leistungs-Nutzen-Prinzip der Mutter sich in den letzten Monaten verschlechtert hat.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 22.12.18
      00:38 - 00:43 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      VPS 00:33
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo

      Sonntagmorgen in einer idyllischen Vorstadtsiedlung. Ein Vater kommt vom Bäcker und setzt sich zu seiner Familie an den Frühstückstisch. Als die Mutter einen Brief auf ihrem Teller entdeckt, ist sie zunächst freudig erregt. Nach dem Öffnen entgleisen ihr jedoch alle Gesichtsmuskeln: Sie ist gekündigt worden - von ihrer eigenen Familie. Was die Mutter für einen schlechten Scherz hält, entpuppt sich bald als bittere Wahrheit. Die älteste Tochter hat auf ihrem Laptop ein Diagramm vorbereitet, das veranschaulichen soll, wie das Leistungs-Nutzen-Prinzip der Mutter sich in den letzten Monaten verschlechtert hat.

       

      Sonntagmorgen in einer idyllischen Vorstadtsiedlung. Ein Vater kommt vom Bäcker und setzt sich zu seiner Familie an den Frühstückstisch. Als die Mutter einen Brief auf ihrem Teller entdeckt, ist sie zunächst freudig erregt. Nach dem Öffnen entgleisen ihr jedoch alle Gesichtsmuskeln: Sie ist gekündigt worden - von ihrer eigenen Familie. Was die Mutter für einen schlechten Scherz hält, entpuppt sich bald als bittere Wahrheit. Die älteste Tochter hat auf ihrem Laptop ein Diagramm vorbereitet, das veranschaulichen soll, wie das Leistungs-Nutzen-Prinzip der Mutter sich in den letzten Monaten verschlechtert hat. Auch die Qualität des Essens hat nachgelassen, so dass man die Mutter durch eine Mikrowelle wunderbar ersetzen kann.
      Weitere Maßnahmen folgen. So soll die Küche und das elterliche Schlafzimmer auf eBay verkauft werden. Alles in allem werde man, so die Tochter, in spätestens zwölf Monaten wieder schwarze Zahlen schreiben.
      Trotz alledem bietet man der Mutter eine Beschäftigung auf 1-Euro-Basis an. Sie könne demnach drei Mal die Woche putzen kommen. Das Gespräch am Tisch eskaliert, als die kleine Tochter begreift, dass man ihre Mutter rausschmeißen will. Sie protestiert und wird ebenfalls vor die Tür gesetzt.
      Musik: Philipp Kümpel
      Kamera: Urs Zimmermann
      Buch: Markus Dietrich, Hanna Reifgerst
      Regie: Markus Dietrich
      Vater: Frank Röth
      Mutter: Gesa Badenhorst
      Thomas: Tom Siegert
      Gabi: Anne Wittig
      Maria: Shirin Kühn
      und andere

      Zehn kurze Filme zum Kurzfilmtag 2018

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 22.12.18
      00:38 - 00:43 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      VPS 00:33
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.11.2019