• 12.06.2020
      21:40 Uhr
      ZZ Top: That Little Ol' Band from Texas Dokumentarfilm Großbritannien 2018 | arte
       

      Mit ihrer Band haben ZZ Top Bluesrock weltweit salonfähig gemacht. Der Dokumentarfilm "ZZ Top: That Little Ol' Band From Texas" erzählt die Geschichte der legendären Musiker Billy Gibbons, Dusty Hill und Frank Beard. Der kanadische Regisseur Sam Dunn ist der Kopf hinter der Doku-Reihe "Metal: A Headbanger's Journey" und ist auch für einige Folgen von "Hip-Hop Evolution" verantwortlich. Nun hat er sich den wohl bekanntesten Bartträgern der Rockgeschichte gewidmet. Sein Film erzählt, wie aus drei schrulligen Teenie-Bluesfans eine der berühmtesten und beliebtesten Bands der Welt wurde.

      Freitag, 12.06.20
      21:40 - 23:15 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

      Mit ihrer Band haben ZZ Top Bluesrock weltweit salonfähig gemacht. Der Dokumentarfilm "ZZ Top: That Little Ol' Band From Texas" erzählt die Geschichte der legendären Musiker Billy Gibbons, Dusty Hill und Frank Beard. Der kanadische Regisseur Sam Dunn ist der Kopf hinter der Doku-Reihe "Metal: A Headbanger's Journey" und ist auch für einige Folgen von "Hip-Hop Evolution" verantwortlich. Nun hat er sich den wohl bekanntesten Bartträgern der Rockgeschichte gewidmet. Sein Film erzählt, wie aus drei schrulligen Teenie-Bluesfans eine der berühmtesten und beliebtesten Bands der Welt wurde.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Sam Dunn

      Sam Dunn hat seine musikalische Doku zwar mit "ZZ Top: That Little Ol' Band From Texas" betitelt - doch eine unbekannte, kleine Band waren ZZ Top nie: Sie haben den Bluesrock weltweit salonfähig gemacht. Aufgetreten sind sie an der Seite von The Doors, Eric Burdon und The Animals.

      Mit der Doku-Reihe "Metal: A Headbanger's Journey" war Dunn unter anderem bereits für einige Folgen von "Hip-Hop Evolution" verantwortlich. Nun hat der Kanadier sich den wohl bekanntesten Bartträgern der Rockgeschichte gewidmet: den Musiklegenden Billy Gibbons, Dusty Hill und Frank Beard. Wie die drei schrulligen Teenie-Bluesfans zu einer der berühmtesten und beliebtesten Bands der Welt aufstiegen - ein eindringliches Stück Bandgeschichte ist Herzstück der Dokumentation.

      Ein gewisser surrealer Touch und Mystik umgibt ZZ Top bis heute. Fans und Kritiker sind auch nach 50 Jahren Mythen rund um die Band fasziniert. Dunn macht sich auf, diese zu ergründen.

      Das Ergebnis: ein Kaleidoskop aus sehr ehrlichen und direkten Interviews mit der Band selbst, bislang unveröffentlichtem Archivmaterial, Animationen und Statements von berühmten ZZ-Top-Fans wie Billy Bob Thornton und Josh Homme und einer exklusiven Performance der Band in der legendären Gruene Hall, einem der ältesten Tanzlokale in Texas. Letztere ist exklusiv für die Dokumentation entstanden.

      Der Film folgt einer jahrzehntelangen Karriere in schmuddeligen texanischen Bars bis hin zum großen MTV-Ruhm und feiert eine Band, die immer "larger than life" und sehr privat zugleich war. So entsteht das Bild eines musikalischen Kollektivs, dessen Image wir zwar kennen, aber dessen Geschichte uns bislang verborgen blieb.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.07.2020