• 08.03.2017
      20:15 Uhr
      betrifft: Smartphone - Wie ein kleines Ding uns im Griff hat SWR Fernsehen BW
       

      Ein Smartphone ist praktisch und kann nahezu alles: telefonieren, chatten, navigieren. Es verwundert daher nicht, dass viele Menschen ihr Gerät kaum mehr aus der Hand legen. Wie hat das Smartphone das menschliche Zusammenleben verändert? Hat man noch die Kontrolle über sein Verhalten oder sind die eigenen Handlungen längst fremdgesteuert?

      Mittwoch, 08.03.17
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Ein Smartphone ist praktisch und kann nahezu alles: telefonieren, chatten, navigieren. Es verwundert daher nicht, dass viele Menschen ihr Gerät kaum mehr aus der Hand legen. Wie hat das Smartphone das menschliche Zusammenleben verändert? Hat man noch die Kontrolle über sein Verhalten oder sind die eigenen Handlungen längst fremdgesteuert?

       

      Stab und Besetzung

      Autor Katja Schnackenburg

      Ein Smartphone ist praktisch und kann nahezu alles: telefonieren, chatten, navigieren. Es verwundert dabei nicht, dass viele Menschen ihr Gerät kaum mehr aus der Hand legen. Mehr als 70 Mal im Durchschnitt schaut der Nutzer täglich auf sein Smartphone. Das Problem dabei ist: Die eigene Aufmerksamkeit wird dadurch unterbrochen und abgelenkt.

      Ein Brummen, ein Piepen, ein Klingeln und schon ist das Smartphone wieder in der Hand. Konzentrationsstörungen, Haltungsschäden, manchmal sogar Sucht sind die Folgen. Mediziner vergleichen die Abhängigkeit vom Smartphone mit klassischen Abhängigkeiten wie Alkohol oder Nikotin. Wie hat das Smartphone das menschliche Zusammenleben verändert? Hat man noch die Kontrolle über sein Verhalten oder sind die eigenen Handlungen längst fremdgesteuert?

      Die journalistischen Filme zeigen Entwicklungen auf, beziehen Standpunkt, liefern Analysen und erzählen Geschichten einzelner Menschen emotional nah am Zuschauer.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.12.2019