• 11.11.2013
      00:45 Uhr
      LEBEN! Die Hacker und die Syrer (1/2) | EinsPlus
       

      Sie arbeiten im Verborgenen, tausende Kilometer von den Krisenherden entfernt und sind dennoch ganz dicht dran: Netzaktivisten, die die digitale Infrastruktur liefern, mit der Menschen aus Krisengebieten Informationen im Internet veröffentlichen können. In dem neuen EinsPlus-Reportagemagazin 'LEBEN!' erzählen drei Hacker, wie sie die Internetüberwachung des Regimes von Baschar al Assad unterlaufen, um Videos und Augenzeugenberichte vom Krieg in Syrien an die Weltöffentlichkeit zu bringen.

      Der Sender EinsPlus wurde am 30.09.2016 (23.59 Uhr) abgeschaltet.
      Nacht von Sonntag auf Montag, 11.11.13
      00:45 - 01:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Sie arbeiten im Verborgenen, tausende Kilometer von den Krisenherden entfernt und sind dennoch ganz dicht dran: Netzaktivisten, die die digitale Infrastruktur liefern, mit der Menschen aus Krisengebieten Informationen im Internet veröffentlichen können. In dem neuen EinsPlus-Reportagemagazin 'LEBEN!' erzählen drei Hacker, wie sie die Internetüberwachung des Regimes von Baschar al Assad unterlaufen, um Videos und Augenzeugenberichte vom Krieg in Syrien an die Weltöffentlichkeit zu bringen.

      Der Sender EinsPlus wurde am 30.09.2016 (23.59 Uhr) abgeschaltet.
       

      Die Reportage begleitet auch Menschen wie den 25-jährigen Christian Neubauer aus Chemnitz. Der IT-Student ist Teil der 'World Neighbor Hood' (WNH), eines Zusammenschlusses von Hackern aus europäischen Ländern, die junge Menschen in Syrien mit ihrem technischen Know-how unterstützen: Sie zeigen, wie man Firewalls umgeht und Videos aus dem Land bringt, ohne dass die Überwachungssoftware des Geheimdienstes Alarm schlägt.

      Durch die gemeinsame Arbeit entstehen Freundschaften zwischen Menschen, die sich noch nie persönlich begegnet sind. Freundschaften, die so eng sind, dass einige an ihnen zerbrechen: Stephan Urbahn war Aktivist bei der WNH-Vorgängerorganisation 'Telecomix', bis er nach neun Monaten depressiv wurde und zusammengebrach. Jeden Tag vor dem Bildschirm Folter, Krieg, Verlust und Tod mitzuerleben, hielt er nicht mehr aus.

      Auch stößt das Engagement nicht nur auf Gegenliebe: 'LEBEN!' trifft den französischen Hacker und WNH-Aktivisten KheOps, der in seiner Heimat angefeindet wurde und dennoch weitermachen will.

      In diesem Reportagemagazin erzählen Menschen zwischen 16 und 30 ihre bewegende Geschichte selbst, ohne Moderation oder Inszenierung. Das Magazin gibt ihnen Raum, über ihre Ideen, Herausforderungen, Leidenschaften, Krisen und Erfolge zu sprechen, und erlaubt dem Zuschauer direkt und unverfälscht in das Leben der Protagonisten einzutauchen. Den zweiten Teil zeigt EinsPlus am 17. November um 22.15 Uhr.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 11.11.13
      00:45 - 01:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.07.2018