• 16.01.2022
      20:15 Uhr
      Ostwärts - mit der Transsibirischen Eisenbahn: Von Moskau bis zum Baikalsee WDR Fernsehen
       

      Einmal mit der Transsibirischen Eisenbahn in den russischen Winter fahren, vom prächtig-bunten Moskau durch weiße Ebenen in die schneebedeckte Einsamkeit Sibiriens - wer träumt nicht von so einer Reise? Mit Neugier und Humor erkundet Julia Finkernagel die vielfältigen Kategorien der Transsibirischen Eisenbahn und fährt mit unterschiedlichen Zügen über den Ural bis zum Baikalsee - mal wie die Einheimischen im Sammelschlafwagen, aber auch durchaus mal stilecht wie eine Zarin. Mit an Bord sind reichlich russische Freundlichkeit, einheimische Mitreisende und auch etwas Sowjetambiente.

      Sonntag, 16.01.22
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Einmal mit der Transsibirischen Eisenbahn in den russischen Winter fahren, vom prächtig-bunten Moskau durch weiße Ebenen in die schneebedeckte Einsamkeit Sibiriens - wer träumt nicht von so einer Reise? Mit Neugier und Humor erkundet Julia Finkernagel die vielfältigen Kategorien der Transsibirischen Eisenbahn und fährt mit unterschiedlichen Zügen über den Ural bis zum Baikalsee - mal wie die Einheimischen im Sammelschlafwagen, aber auch durchaus mal stilecht wie eine Zarin. Mit an Bord sind reichlich russische Freundlichkeit, einheimische Mitreisende und auch etwas Sowjetambiente.

       

      Einmal mit der Transsibirischen Eisenbahn in den russischen Winter fahren, vom prächtig-bunten Moskau durch weiße Ebenen in die schneebedeckte Einsamkeit Sibiriens - wer träumt nicht von so einer Reise? Für Julia Finkernagel heißt es diesmal warm anziehen!

      Mit Neugier und Humor erkundet die Reisejournalistin die vielfältigen Kategorien der Transsibirischen Eisenbahn und fährt mit unterschiedlichen Zügen über den Ural bis zum Baikalsee - mal wie die Einheimischen im Sammelschlafwagen, aber auch durchaus mal stilecht wie eine Zarin. Mit an Bord sind reichlich russische Freundlichkeit, einheimische Mitreisende und ja, auch etwas Sowjetambiente.

      Unterwegs steigt sie aus, um Einheimische zu treffen und das Leben im sibirischen Winter zu erkunden. Mit ihrem einheimischen Reiseführer Anatoly besucht Julia im Ural eine Familie im letzten Dorf Europas, überschreitet zu Fuß die Grenze von Europa nach Asien, macht Stopp in Krasnojarsk und später in Irkutsk, dem Paris Sibiriens, wo die Häuser langsam im Boden versinken. Doch das Highlight ist der Streckenabschnitt auf der für den regulären Zugverkehr stillgelegten Trasse - entlang des märchenhaften, zugefrorenen Baikalsees.

      Ende Februar 2020 begab Julia Finkernagel sich mit Anatoly und mit ihrem Kameramann auf Schienen Richtung Osten - und ist nur haarscharf dem Corona-Lockdown in Russland entgangen. Die Reise lebt von den ungeplanten Begegnungen der Protagonistin mit Menschen vor der Kulisse atemberaubender Landschaften zwischen Moskau und Sibirien.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.05.2022