• 02.02.2013
      12:05 Uhr
      Quarks & Co: Geheimnisvolle Faszien - Neues vom Rücken Moderation: Ranga Yogeshwar | WDR Fernsehen
       

      Zwei Drittel der Deutschen leiden unter Rückenproblemen; bei fast jedem Sechsten sind die Schmerzen chronisch. Und in vielen Fällen tappen die Ärzte bei der Ursachenforschung jahrelang im Dunkeln. Trotz Röntgen- oder Kernspin-Bildern ist ihren Blicken ein möglicher Verursacher der Schmerzen bisher entgangen: Faszien - ein Gewebe, dem Wissenschaftler lange keine eigene Funktion zuschrieben, das sie vielmehr für totes Füllmaterial hielten. In letzter Zeit gibt es aufsehenerregende Erkenntnisse, die eine neue Perspektive auf den Rückenschmerz zulassen.

      Samstag, 02.02.13
      12:05 - 12:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Zwei Drittel der Deutschen leiden unter Rückenproblemen; bei fast jedem Sechsten sind die Schmerzen chronisch. Und in vielen Fällen tappen die Ärzte bei der Ursachenforschung jahrelang im Dunkeln. Trotz Röntgen- oder Kernspin-Bildern ist ihren Blicken ein möglicher Verursacher der Schmerzen bisher entgangen: Faszien - ein Gewebe, dem Wissenschaftler lange keine eigene Funktion zuschrieben, das sie vielmehr für totes Füllmaterial hielten. In letzter Zeit gibt es aufsehenerregende Erkenntnisse, die eine neue Perspektive auf den Rückenschmerz zulassen.

       

      Quarks & Co stellt das lange vernachlässigte Bindegewebe und seine besonderen Fähigkeiten vor, blickt auf den Stand der Forschung, erklärt, warum sich auch Sportärzte für die Faszien interessieren und welche Rolle sie bei Yoga, Osteopathie & Akupunktur spielen können.

      Ein verkannter Verursacher von Rückenschmerzen? Lange Zeit galten die Wirbel, Bandscheiben oder schwache Muskeln als Hauptverursacher von Kreuzschmerzen. Aber auch Sportler und gut Trainierte klagen über Rückenprobleme. Forscher vermuten jetzt, dass kleine Risse und Wunden, sowie Verfilzungen und Verhärtungen im Bindegewebe ein wichtiger Grund für Rückenschmerzen sein könnten.

      Faszination Bindegewebe - die neue Dimension im Körper Jahrzehntelang als tote Kollagenmasse vernachlässigt, entdeckten Forscher jetzt, dass in den Faszien Rezeptoren sitzen, die Signale an das Gehirn schicken, zum Beispiel Schmerzreize. Sie fanden heraus, dass Faszien sich verhärten können, dass chronische Entzündungen im Bindegewebe sowohl Muskeln als auch die Psyche beeinflussen können.

      Heilende Hände und sanfte Methoden. Wenn nichts anderes mehr hilft, versuchen es viele Rückenschmerz-Patienten mit Massage, Osteopathie oder Rolfing, machen Yoga oder Pilates. Denn diese Methoden wirken - auch wenn man bisher gar nicht genau wusste, warum. Doch die Faszienforschung wirft ein neues Licht auf die sanften Verfahren: Dehnübungen wie beim Yoga oder bestimmte Massagetechniken regen möglicherweise in den Faszien den Stoffwechsel an, sodass entzündungshemmende Botenstoffe ausgeschüttet werden.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.06.2021