• 14.03.2018
      22:10 Uhr
      Die Todesermittler - Wenn Morde unentdeckt bleiben Film von Lucas Stratmann und Maryam Bonakdar | WDR Fernsehen
       

      Kurz vor der Einäscherung hält eine Rechtsmedizinerin den Prozess der Leichenverbrennung im Hamburger Krematorium an. Der Grund: Bei der Leichenschau hatte ein Arzt einen natürlichen Tod bescheinigt. Alle äußeren Anzeichen der Leiche weisen aber darauf hin, dass eine andere Todesursache vorliegt. Der Fehler fällt erst jetzt auf. Ein Fall für Polizei, Staatsanwaltschaft und Rechtsmedizin. Um die wahre Todesursache herauszufinden, beginnen die Ermittlungen. Die Leiche muss obduziert werden. Laut einer aktuellen Studie der Universität Rostock sind gerade einmal zwei Prozent aller Todesbescheinigungen fehlerfrei.

      Mittwoch, 14.03.18
      22:10 - 22:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Kurz vor der Einäscherung hält eine Rechtsmedizinerin den Prozess der Leichenverbrennung im Hamburger Krematorium an. Der Grund: Bei der Leichenschau hatte ein Arzt einen natürlichen Tod bescheinigt. Alle äußeren Anzeichen der Leiche weisen aber darauf hin, dass eine andere Todesursache vorliegt. Der Fehler fällt erst jetzt auf. Ein Fall für Polizei, Staatsanwaltschaft und Rechtsmedizin. Um die wahre Todesursache herauszufinden, beginnen die Ermittlungen. Die Leiche muss obduziert werden. Laut einer aktuellen Studie der Universität Rostock sind gerade einmal zwei Prozent aller Todesbescheinigungen fehlerfrei.

       

      Kurz vor der Einäscherung hält eine Rechtsmedizinerin den Prozess der Leichenverbrennung im Hamburger Krematorium an. Der Grund: Bei der Leichenschau hatte ein Arzt einen natürlichen Tod bescheinigt. Alle äußeren Anzeichen der Leiche weisen aber darauf hin, dass eine andere Todesursache vorliegt. Der Fehler fällt erst jetzt auf. Ein Fall für Polizei, Staatsanwaltschaft und Rechtsmedizin. Um die wahre Todesursache herauszufinden, beginnen die Ermittlungen. Die Leiche muss obduziert werden.

      Das ist ein klassischer Fall von Fehldiagnose auf der Todesbescheinigung. Laut einer aktuellen Studie der Universität Rostock sind gerade einmal zwei Prozent aller Todesbescheinigungen fehlerfrei. Rechtsmediziner sprechen in Deutschland von 1.200 unentdeckten Tötungsdelikten pro Jahr.

      Mord aus Habgier in Familien, überforderte Pflegekräfte im Pflegeheim oder sogenannte Todesengel im Krankenhaus, ein Tötungsdelikt kann jeden treffen. Besonders bei Menschen im hohen Alter ist die Dunkelziffer an unentdeckten Tötungsdelikten hoch. Doch auch ärztliche Behandlungsfehler oder Spätfolgen von Verkehrsunfällen können einen nicht natürlichen Tod bedeuten und sich auf Versicherungsansprüche der Angehörigen auswirken.

      Schon lange ist bekannt, dass die Ärzte, die bei Verstorbenen die Leichenschau durchführen, unter Stress stehen. Sie fühlen sich von Polizeibeamten und Angehörigen unter Druck gesetzt, sind häufig schlecht in der Leichenschau ausgebildet und werden zu gering bezahlt. Alle Beteiligten fordern dringende Reformen. Doch seit Jahrzehnten tut sich wenig bis nichts. "45 Min" fragt, warum?

      Die Dokumentation begleitet im eingangs geschilderten Fall den bekannten Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel und Uwe Chrobok, Leiter der Todesermittlung des Hamburger LKA, bei den Untersuchungen. Schnell steht fest, dass es sich bei der Leiche aus dem Krematorium um keine natürliche Todesursache gehandelt hat. Doch woran ist der Mann gestorben?

      In Bonn erzählt der Rechtsmediziner Burkhard Madea einen Fall nach, bei dem er mit seinem Team einen Mord aufgeklärt hat, nachdem man ursprünglich von einem Selbstmord ausgegangen war.

      Der Film zeigt Fehler auf, die Ärzte bei der Leichenschau machen können, und thematisiert die Probleme, die daraus folgen: eine Dunkelziffer bei Tötungsdelikten in der deutschen Kriminalitätsstatistik, Serien von Patiententötungen, Aufwand und Kosten für den Staat, Belastung für die Angehörigen und verunsicherte Ärzte.

      Braucht Deutschland auch unabhängige Leichenbeschauer wie den Coroner, wie es ihn in England gibt? Oder reicht das kürzlich in Bremen eingeführte System des qualifizierten Leichenbeschauers aus?

      aus der Reihe "Die Story"

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.06.2018