• 11.03.2018
      08:15 Uhr
      zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs Land mit Britta Krane | tagesschau24
       

      Themen der Sendung:

      • Zur Sache-Polittrend: Wie ist die politische Stimmung im Land?
      • Demo in Kandel - Sympathisieren Teile der AfD mit den Rechten?
      • Zur Sache-Pin: Identitäre Bewegung
      • US-Depot bei Germersheim - Wie gut wird das Gefahrstofflager überprüft?
      • Arzt oder Internet? Wir machen den Test: Wie gut ist Dr. Google?
      • Zur Sache hilft: Behörde verweigert Baugenehmigung
      • Zur Sache Schätzchen: Ü 60-Party

      Sonntag, 11.03.18
      08:15 - 09:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen der Sendung:

      • Zur Sache-Polittrend: Wie ist die politische Stimmung im Land?
      • Demo in Kandel - Sympathisieren Teile der AfD mit den Rechten?
      • Zur Sache-Pin: Identitäre Bewegung
      • US-Depot bei Germersheim - Wie gut wird das Gefahrstofflager überprüft?
      • Arzt oder Internet? Wir machen den Test: Wie gut ist Dr. Google?
      • Zur Sache hilft: Behörde verweigert Baugenehmigung
      • Zur Sache Schätzchen: Ü 60-Party

       
      • Zur Sache-Polittrend: Wie ist die politische Stimmung im Land?

      Die GroKo kann an den Start gehen, nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir bald wieder eine Regierung. Doch wie kam das lange Ringen um die GroKo bei den Menschen im Land an? Wir wollen wissen, ob die Rheinland-Pfälzer die neue Regierung aus CDU/CSU und SPD gut finden oder eher nicht. Mit Andrea Nahles von der SPD und Julia Klöckner von der CDU mischen außerdem zwei rheinland-pfälzische Spitzenpolitikerinnen im Bund mit. Julia Klöckner wird Landwirtschaftsministerin. Trauen ihr die Menschen dieses Amt zu? Und kann Andrea Nahles als designierte Parteivorsitzende der SPD die Genossen wieder einen? Über diese Fragen gibt der Politrend Auskunft. Und auch, wie die Rheinland-Pfälzer und Rheinland-Pfälzerinnen wählen würden, wenn am Sonntag Bundestagswahl oder Landtagswahl wäre.
      Gesprächsgast: Prof. Thorsten Faas, Politikwissenschaftler

      • Demo in Kandel - Sympathisieren Teile der AfD mit den Rechten?

      Auch mehr als zwei Monate nach dem Tod der 15jährigen Schülerin Mia kommt die 9.000-Einwohner-Stadt Kandel in der Südwestpfalz nicht zur Ruhe. Mias mutmaßlicher Mörder, ein Flüchtling, schweigt zur Tat. Umso lauter melden sich nun Demonstranten zu Wort. Die AfD und rechte Gruppen hatten unter dem Motto "Kandel ist überall" zur Demo aufgerufen. Es gab auch Gegendemonstrationen und eine Demo von Kandeler Bürger. Rund 4.000 Bürger waren am Samstag auf der Straße. Auffällig: Mitglieder der AfD wie der Landtagsabgeordnete Damian Lohr oder die Speyerer AfD-Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst marschierten Seit an Seit mit Rechtsextremen. Was sagt das über die Partei aus? "Zur Sache"-Reporter Jörg Armbrüster ist dieser Frage nachgegangen.

      • Zur Sache-Pin: Identitäre Bewegung

      Seit einiger Zeit macht eine neue rechte Gruppierung von sich reden: die sogenannte identitäre Bewegung. Auch in Kandel waren einige ihrer Anhänger mit dabei. Etwa 400 Anhänger soll es in Deutschland geben. Die meisten sind eher jung. Und die Identitären fallen gerne durch spektakuläre Aktionen auf, beispielsweise als sie ein Banner am Brandenburger Tor entrollten. Was genau ist die identitäre Bewegung? Das klärt unser "Zur Sache-Pin".

      • US-Depot bei Germersheim - Wie gut wird das Gefahrstofflager überprüft?

      Seit Monaten gibt es Diskussionen um das Gefahrstofflager der US-Armee bei Germersheim. Nach den Plänen der Amerikaner soll das nämlich kräftig erweitert werden: Künftig sollen dort weitere 1.800 Tonnen gefährliche Stoffe lagern. Die Bürger vor Ort sind in heller Aufregung. Denn der US-Betreiber legt nicht offen, welche Gefahrstoffe genau er dort künftig lagern will. Auch jetzt schon gibt es gefährliche Stoffe im US-Depot. Ob diese korrekt gelagert werden, darüber weiß man wenig. Denn es handelt sich um militärisches Sperrgebiet. Nur die Bundeswehr darf hier kontrollieren und das auch nur nach Voranmeldung.
      Das Problem: Was sie herausgefunden hat bei den Prüfungen, das sagt die Bundeswehr nicht. Geheim. Dabei hat sie zuletzt im Dezember Mängel beanstandet. Die Bürger vor Ort fordern mehr Transparenz. "Zur Sache"-Reporterin Myriam Schönecker mit den Einzelheiten.

      • Arzt oder Internet? Wir machen den Test: Wie gut ist Dr. Google?

      Wer hat das nicht schon selbst gemacht: Der Magen drückt, es zwickt im Rücken, auf der Haut ein Ausschlag - statt zum Hausarzt zu gehen, kann man doch schnell mal im Internet nach einer möglichen Ursache googlen. Es gibt unzählige Online-Portale, Gesundheitsforen und Internet-Ärzte. Aber bringen die auch was? Oder macht sich der Patient am Ende nur verrückt, weil schlussendlich bei vielen Symptomen vom Kopfschmerz bis zum Magendrücken auch eine ernsthafte Erkrankung stecken könnte? Ärzte wie Michael Fink aus Gebhardshain im Westerwald berichten, dass Patienten sie immer wieder mit Eigendiagnosen aus dem Internet konfrontieren - nicht immer liegen die Patienten richtig. Wir machen den Test: Wie zuverlässig ist Dr. Google? Finger weg vom Internet oder gibt es seriöse Seiten, die weiterhelfen? "Zur Sache"-Reporterin Selina Marx mit den Testergebnissen.

      • Zur Sache hilft: Behörde verweigert Baugenehmigung

      Alfred Weber aus Clausen in der Südwestpfalz hat das Vertrauen in die Behörden vor Ort beinahe verloren: Er betreibt im Nebenerwerb eine Damtierhaltung mit 100 Tieren und bewirtschaftet außerdem mehrere Streuobstwiesen. Seine alte Halle mit den Traktoren und landwirtschaftlichen Geräten platzt fast aus allen Nähten, deshalb möchte er eine neue bauen. Doch dieser Plan entpuppt sich als wahre Odyssee. Mündlich wurde ihm vom Bauamt der Kreisverwaltung der Bau der Halle mehrfach zugesagt, erzählt er uns. Auch alle Pläne liegen vor und sogar eine positive Stellungnahme der Landwirtschaftskammer. Trotzdem verweigert das Bauamt die Genehmigung. "Zur Sache-hilft"-Reporter Leo Colic hat sich eingeschaltet.

      • Zur Sache Schätzchen: Ü 60-Party

      Die GroKo ist in trockenen Tüchern, doch ein Thema treibt "Comic-Malu" und "Comic-Julia" weiter um: Ihre Parteien, SPD und CDU, müssen sich dringend erneuern und verjüngen. Wer hat dafür wohl die besseren Ideen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.07.2018