• 18.02.2018
      08:15 Uhr
      zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs Land mit Daniele Schick | tagesschau24
       

      Themen:

      • Brachialer Raubzug durch Rheinland-Pfalz - Immer größere Schäden durch Sprengungen von Geldautomaten
      • Kritik an Ausbau von Erstaufnahme in Speyer - Bürger fordern mehr Klarheit über Flüchtlingsunterkunft
      • Koblenzer Moschee unter Beobachtung - Verfassungsschutz sieht "klare Bezüge zum Salafismus"
      • Chaostage in der SPD - CDU am Scheideweg
      • Welchen Einfluss haben die rheinland-pfälzischen Spitzenpolitikerinnen Julia Klöckner, Malu Dreyer und Andrea Nahles?
      • Dazu Gast im "Zur-Sache"-Studio:

      Prof. Karl-Rudolf Korte, Politikwissenschaftler Universität Duisburg

      Sonntag, 18.02.18
      08:15 - 09:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Brachialer Raubzug durch Rheinland-Pfalz - Immer größere Schäden durch Sprengungen von Geldautomaten
      • Kritik an Ausbau von Erstaufnahme in Speyer - Bürger fordern mehr Klarheit über Flüchtlingsunterkunft
      • Koblenzer Moschee unter Beobachtung - Verfassungsschutz sieht "klare Bezüge zum Salafismus"
      • Chaostage in der SPD - CDU am Scheideweg
      • Welchen Einfluss haben die rheinland-pfälzischen Spitzenpolitikerinnen Julia Klöckner, Malu Dreyer und Andrea Nahles?
      • Dazu Gast im "Zur-Sache"-Studio:

      Prof. Karl-Rudolf Korte, Politikwissenschaftler Universität Duisburg

       
      • Brachialer Raubzug durch Rheinland-Pfalz - Immer größere Schäden durch Sprengungen von Geldautomaten

      Am Wochenende in Oppenheim: Eine gewaltige Explosion erschüttert die Servicestelle der Sparda-Bank im Gebäude der Verbandsgemeinde. Wieder ist in Rheinland-Pfalz ein Geldautomat in die Luft geflogen. Mehrere Geldkassetten mit zehntausenden Euro sind weg, der Geldausgaberaum samt Glasfront liegt in Trümmern. Flonheim, Alzey, Mainz, Wörrstadt, Ludwigshafen, Limburgerhof, Hütschenhausen - der Raubzug der Täter durch Rheinland-Pfalz verursacht immer größere Schäden. Nach Recherchen von "Zur Sache Rheinland-Pfalz" flogen 2017 im Land fünfmal so viele Geldautomaten in die Luft wie im Jahr zuvor. Eine Sonderermittlungsgruppe des Landeskriminalamts soll jetzt den Raubzug der offenbar überwiegend ausländischen Täter stoppen. Inzwischen wird befürchtet, dass sie außer Gas bald auch noch feste Sprengstoffe einsetzen. Doch trotz der vielen Explosionen nehmen viele Banken die Schäden bislang in Kauf. Ein Grund: sprengsichere Geldautomaten und Abwehrsysteme sind sehr teuer. Die "Zur Sache"-Reporterinnen Lucretia Gather und Pia Rieland sind auf Spurensuche gegangen und wollten wissen, wie der brachiale Raubzug gestoppt werden kann

      • Kritik an Ausbau von Erstaufnahme in Speyer - Bürger fordern mehr Klarheit über Flüchtlingsunterkunft

      Buhrufe, einzelne Tumulte, zahlreiche politische Statements von AfD-Anhängern: Die Informationsveranstaltung von Landesregierung und Stadt über die Vergrößerung der Erstaufnahmeeinrichtung in Speyer verlief turbulent. Immer wieder war von Seiten der AfD davon die Rede, dass von den Flüchtlingen Gefahren ausgingen. Die Vertreter von Stadt und Land hielten dagegen. Man nehme die Sorgen der Bürger sehr ernst. Bis Mitte 2019 soll die Unterkunft auf dem Gelände der ehemaligen Kurpfalzkaserne bis zu 1125 Asylbegehrende aufnehmen können. Geht es nach der Landesregierung soll Speyer dann neben der AfA in Trier eine von zwei zentralen Erstaufnahmestellen im Land werden. Die Stadt Speyer wollte die ehemalige Bundeswehrkaserne eigentlich als Wohn- und Gewerbegebiet entwickeln. Jetzt kann sie das nur noch auf einem Teil des Geländes verwirklichen. "Zur Sache"-Reporter Michael Eiden mit den Hintergründen.

      • Chaostage in der SPD - CDU am Scheideweg

      Seit einer Woche liegt der Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD vor. Was die Sozialdemokraten der Kanzlerin und der Union abgetrotzt haben, wurde von vielen nicht erwartet. So soll das Finanzministerium an die SPD gehen. Dennoch beherrschen vor der Mitgliederabstimmung über den Groko-Vertrag Personalquerelen das Bild der SPD. Nach dem krachenden Aus für Martin Schulz ist weiter offen, wen die Partei ins Außenamt schickt und wo das neue Machtzentrum in der Partei jetzt eigentlich genau liegt? Doch auch in der CDU hadern viele mit der Parteispitze. Der SPD seien viel zu viele Zugeständnisse gemacht worden. Der Kurs von Angela Merkel dürfe nicht zur Belastung der Partei werden, und es müssten jetzt junge Hoffungsträger aufgebaut werden. "Zur Sache Rheinland-Pfalz" über die Fragen:
      Wie sieht die rheinland-pfälzische Basis von SPD und CDU das Politspektakel in Berlin? Kommt es überhaupt zur großen Koalition?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.07.2018