• 30.03.2018
      00:15 Uhr
      Sex gegen Geld? Donya - Unterwegs im Westen Eine Reportage aus dem Alltag eines Bordells am Niederrhein | tagesschau24
       

      Es geht los ab 35 Euro - für 20 Minuten Sex oder Kuscheln. Im Bordell entscheiden die Frauen selbst, wie viel Geld sie für welche Arbeit nehmen - so will es das Prostitutionsschutzgesetz. Luna ist 43, fünffache Mutter und arbeitet seit fast zwei Jahren als Prostituierte in einem Sauna-Club in Goch am Niederrhein. Sie sieht ihren Job als Dienstleistung, die harte Arbeit sein kann. Aber in der es auch ums Kümmern und Umsorgen geht - so ähnlich wie in ihrem Erstjob: Krankenschwester.
      Für eine Woche ziehe ich, Donya, ins Bordell. Begebe mich in ein Milieu, mit dem ich bislang nie etwas zu tun hatte.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 30.03.18
      00:15 - 00:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Es geht los ab 35 Euro - für 20 Minuten Sex oder Kuscheln. Im Bordell entscheiden die Frauen selbst, wie viel Geld sie für welche Arbeit nehmen - so will es das Prostitutionsschutzgesetz. Luna ist 43, fünffache Mutter und arbeitet seit fast zwei Jahren als Prostituierte in einem Sauna-Club in Goch am Niederrhein. Sie sieht ihren Job als Dienstleistung, die harte Arbeit sein kann. Aber in der es auch ums Kümmern und Umsorgen geht - so ähnlich wie in ihrem Erstjob: Krankenschwester.
      Für eine Woche ziehe ich, Donya, ins Bordell. Begebe mich in ein Milieu, mit dem ich bislang nie etwas zu tun hatte.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Donya Farahani

      Es geht los ab 35 Euro - für 20 Minuten Sex oder Kuscheln. Im Bordell entscheiden die Frauen selbst, wie viel Geld sie für welche Arbeit nehmen - so will es das Prostitutionsschutzgesetz. Luna ist 43, fünffache Mutter und arbeitet seit fast zwei Jahren als Prostituierte in einem Sauna-Club in Goch am Niederrhein. Sie sieht ihren Job als Dienstleistung, die harte Arbeit sein kann. Aber in der es auch ums Kümmern und Umsorgen geht - so ähnlich wie in ihrem Erstjob: Krankenschwester.

      Für eine Woche ziehe ich, Donya, ins Bordell. Begebe mich in ein Milieu, mit dem ich bislang nie etwas zu tun hatte. Im Sauna-Club arbeite ich jetzt mit: als Thekenkraft und Putzhilfe.

      Hinter dem Saunaclub steht Familie Oberender. Wie organisiert die Familie ihr Bordell, und wie viel Bürokratie steht heute hinter käuflichem Sex? Über 30 junge Frauen arbeiten hier, fast alle kommen aus Osteuropa. Was ist das für ein Milieu? Und wollen die Frauen da auch wieder raus, oder ist das nur ein Pretty-Woman-Klischee?

      Donya Farahani ist regelmäßig als Reporterin "Unterwegs im Westen". Sie lebt und arbeitet mit den Menschen in allen Regionen NRWs und erzählt ihren spannenden Alltag in den Reportagen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 30.03.18
      00:15 - 00:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.05.2018