• 02.03.2018
      01:50 Uhr
      Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Das Fagus-Werk in Alfeld - Am Anfang der Moderne | tagesschau24
       

      Das Fagus-Werk in Alfeld/Leine zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wie kommt das Fagus-Werk zu diesem Titel? Das kleine Verwaltungs- und Fabrikgebäude ist in bester lokaler Tradition aus Ziegeln gemauert. Allenfalls die Glasbahnen der Fenster und die freischwebende Treppe hinter einer gläsernen Ecke lassen aufmerken. Erstmals wird hier auf massive, dem Auge Stabilität versprechende Eckpfeiler verzichtet, moderne Leichtigkeit tritt an die Stelle wilhelminischen Prunks. Es ist der erste eigenständige Bau von Walter Gropius, dem späteren Bauhaus-Gründer.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 02.03.18
      01:50 - 02:05 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

      Das Fagus-Werk in Alfeld/Leine zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wie kommt das Fagus-Werk zu diesem Titel? Das kleine Verwaltungs- und Fabrikgebäude ist in bester lokaler Tradition aus Ziegeln gemauert. Allenfalls die Glasbahnen der Fenster und die freischwebende Treppe hinter einer gläsernen Ecke lassen aufmerken. Erstmals wird hier auf massive, dem Auge Stabilität versprechende Eckpfeiler verzichtet, moderne Leichtigkeit tritt an die Stelle wilhelminischen Prunks. Es ist der erste eigenständige Bau von Walter Gropius, dem späteren Bauhaus-Gründer.

       

      Das Fagus-Werk in Alfeld/Leine zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wer das Fagus-Werk nur von Fotos kennt, von den monumentalen Schwarz-Weiß-Aufnahmen der 1920er- und 1930er-Jahre, den wird ein Besuch vor Ort vielleicht ernüchtern: Er tritt vor ein kleines Verwaltungs- und Fabrikgebäude, in dem bis auf den heutigen Tag Schuhleisten gefertigt werden. Es ist in bester lokaler Tradition aus Ziegeln gemauert. Allenfalls die Glasbahnen der Fenster und die freischwebende Treppe hinter einer gläsernen Ecke lassen aufmerken.

      Die erste freischwebende Treppe! Die erste gläserne Ecke! Erstmals wird hier auf massive, dem Auge Stabilität versprechende Eckpfeiler verzichtet, moderne Leichtigkeit tritt an die Stelle wilhelminischen Prunks. Erstmals ist dann auch das Schlüsselwort dieses "Ursprungsbaus der Moderne".

      Es ist der erste eigenständige Bau von Walter Gropius, dem späteren Bauhaus-Gründer. Er glaubte, hier den ersten gläsernen curtain wall der Welt gebaut zu haben. Ob es sich bei den großflächigen Fensterbahnen, die das Fagus-Gebäude licht und luftig machten, tatsächlich um eine Vorhangfassade, einen curtain wall handelt, ist eine Streitfrage unter Fachleuten. Die erste davon ist es sicher nicht. Vielleicht gibt es den einen "Ursprungsbau" nicht. Das Fagus-Werk steht womöglich nicht allein am Anfang der Moderne.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.09.2018