• 15.08.2020
      08:15 Uhr
      Meister der Zeit - Uhrmacher und ihre Kultobjekte Film von Christopher Paul | tagesschau24
       

      Seit Jahrhunderten ist der Südwesten das Land der Tüftler und Erfinder - besonders im Bereich der Feinmechanik. Im Schwarzwald stellten Bauern bereits im 18. Jahrhundert an langen Winterabenden Uhren her und bereiteten den idealen Nährboden für die spätere Uhrenindustrie. Bis heute gibt es in Baden-Württemberg herausragende Uhrmacherinnen und Uhrmacher. Der Film stellt einige von ihnen vor und erzählt von ihrer Leidenschaft für außergewöhnliche Zeitmesser.

      Samstag, 15.08.20
      08:15 - 09:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Seit Jahrhunderten ist der Südwesten das Land der Tüftler und Erfinder - besonders im Bereich der Feinmechanik. Im Schwarzwald stellten Bauern bereits im 18. Jahrhundert an langen Winterabenden Uhren her und bereiteten den idealen Nährboden für die spätere Uhrenindustrie. Bis heute gibt es in Baden-Württemberg herausragende Uhrmacherinnen und Uhrmacher. Der Film stellt einige von ihnen vor und erzählt von ihrer Leidenschaft für außergewöhnliche Zeitmesser.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Christopher Paul

      Seit Jahrhunderten ist der Südwesten das Land der Tüftler und Erfinder - besonders im Bereich der Feinmechanik. Im Schwarzwald begannen Bauern bereits im 18. Jahrhundert, an langen Winterabenden Uhren herzustellen. Sie bereiteten den idealen Nährboden für die spätere Uhrenindustrie. Bis heute gibt es in Baden-Württemberg herausragende Uhrmacherinnen und Uhrmacher.

      Der Film stellt einige von ihnen vor und erzählt von ihrer Leidenschaft für außergewöhnliche Zeitmesser. Obwohl viele einst bekannte Betriebe heute nicht mehr existieren, gibt es hier immer noch Manufakturen, die einzigartige Uhren anfertigen und weltweit bekannt sind.

      In Schwäbisch Gmünd stellen Marco Biegert und Andreas Funk die sogenannte Qlocktwo her, eine Uhr ohne Zeiger. Sie gibt die Uhrzeit so an, wie man sie ausspricht: "Es ist viertel vor drei". Schon in ihrer Jugend tüftelten die beiden ständig an neuen Ideen herum. Auch diese Wortuhr war anfangs nur eine ihrer vielen Ideen. Als sie aber erkannten, was für ein Potenzial in der Wortuhr steckt, begannen sie mit der Serienproduktion. Heute gibt es die Qlocktwo in 24 Sprachen und sie wird in 70 Länder verkauft. Sie hat zahlreiche Designwettbewerbe gewonnen.

      In Tiefenbronn bei Pforzheim baut Uhrmacher Wilhelm Rieber keine normalen Uhrwerke. Es sind die fliegenden Tourbillons, die ihn begeistern und sein Leben prägen. Ein Jahr lang sitzt er an so einer Uhr. Dabei fertigt er als weltweit einziger sämtliche Teile von Hand und zählt zu den besten Uhrmachern der Zeit. Jede seiner Uhren ist einzigartig. Er baut sie in enger Absprache mit seinen Kundinnen und Kunden.

      Schonach im Schwarzwald ist das Zentrum der Kuckucksuhren. Als um die Jahrtausendwende die Branche in eine schwere Krise geriet, überlegten sich Conny und Ingolf Haas, wie sie neue Kundinnen und Kunden für die Kuckucksuhren begeistern könnten. Mit modernem Design: mit glatten Oberflächen und einem rot lackierten Hirschkopf mit goldenem Geweih als einzigem Zitat früherer Kuckucksuhren. Damit trafen sie den Nerv der Zeit. Ihre Uhren eignen sich inzwischen sogar als Staatsgeschenke. Angela Merkel schenkte eine von ihnen Wladimir Putin und auch Prinz William von England.

      In Haigerloch stellen Vater und Sohn Naeschke ausgefallene Wand- und Tischuhren her. Seit vielen Jahren gilt ihre Leidenschaft den barocken Flötenuhren, Meisterwerken der Feinmechanik, die für ihren natürlichen Klang bekannt sind. An der ersten hat Mathias Naeschke drei Jahre gearbeitet. Inzwischen bekommen sie Bestellungen sogar von Käufern aus Übersee, die darin eine Anschaffung fürs Leben sehen und sie über Generationen in ihrer Familie vererben möchten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 15.08.20
      08:15 - 09:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.08.2020