• 30.05.2019
      21:17 Uhr
      Margot und Erich Honecker Film von Florian von Stetten | tagesschau24
       

      Selten hat man sie gemeinsam gesehen, bei Staatsbesuchen war sie nie dabei, als Paar schienen die Honeckers nicht zu existieren.
      'Eine Wertegemeinschaft, eine Beschaffungsgemeinschaft und eine Notwehrgemeinschaft' so beschreibt ein ehemaliger Redakteur des 'Neuen Deutschland' die beiden.
      Was haben Margot und Erich Honecker gemeinsam? Beide erleben die Verfolgung durch die Nazis in der eigenen Familie, beide entwickeln daraus ihre Wertvorstellungen. Der Kampf um die Macht hat sie zusammengeschweißt, ebenso wie der Verlust der Macht und das Gefühl, von allen verfolgt zu werden.

      Donnerstag, 30.05.19
      21:17 - 22:02 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Selten hat man sie gemeinsam gesehen, bei Staatsbesuchen war sie nie dabei, als Paar schienen die Honeckers nicht zu existieren.
      'Eine Wertegemeinschaft, eine Beschaffungsgemeinschaft und eine Notwehrgemeinschaft' so beschreibt ein ehemaliger Redakteur des 'Neuen Deutschland' die beiden.
      Was haben Margot und Erich Honecker gemeinsam? Beide erleben die Verfolgung durch die Nazis in der eigenen Familie, beide entwickeln daraus ihre Wertvorstellungen. Der Kampf um die Macht hat sie zusammengeschweißt, ebenso wie der Verlust der Macht und das Gefühl, von allen verfolgt zu werden.

       

      Liebe an der Macht

      Selten hat man sie gemeinsam gesehen, bei Staatsbesuchen war sie nie dabei, als Paar schienen die Honeckers nicht zu existieren.
      'Eine Wertegemeinschaft, eine Beschaffungsgemeinschaft und eine Notwehrgemeinschaft' so beschreibt ein ehemaliger Redakteur des 'Neuen Deutschland' die beiden.
      Was haben Margot und Erich Honecker gemeinsam? Beide erleben die Verfolgung durch die Nazis in der eigenen Familie, beide entwickeln daraus ihre Wertvorstellungen. Der Kampf um die Macht hat sie zusammengeschweißt, ebenso wie der Verlust der Macht und das Gefühl, von allen verfolgt zu werden.
      Solange Margot Honecker Ministerin ist und Erich Honecker die Nummer 1 im Staate, beide also ganz oben sind, scheint ihre Ehe nur noch auf dem Papier zu existieren. Immer wieder gibt es Gerüchte um Liebhaber und Seitensprünge. Um so größer die Überraschung, dass Margot Honecker bedingungslos zu ihrem Mann steht, als er zurücktreten muss. Die bittere Erfahrung des politischen Bankrotts führt das Paar wieder zusammen.
      Margot und Erich Honecker sind ein durch und durch politisches Paar. Sie wollen eine bessere Welt, und sie schrecken auch nicht davor zurück, andere mit brutaler Härte zu ihrem Glück zu zwingen. Die Verfolgten werden zu Verfolgern - tragisch, so empfindet es ein Mitarbeiter aus dem Volksbildungsministerium.
      Zeitzeugen erzählen über die Menschen Margot und Erich Honecker. Ein Paar, oft isoliert und einsam, ohne große Ansprüche. Parteisoldaten, hart gegen sich selbst und gegen andere. 'Opfer ihrer Ideale und Opfer ihrer selbst', sagen die ehemaligen Nachbarn Claus und Vera Küchenmeister.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 30.05.19
      21:17 - 22:02 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.04.2019