• 11.03.2018
      07:45 Uhr
      Der Brückenbauer - Mission Albaufstieg Film von Tamara Spitzing | tagesschau24
       

      Die Filstalbrücke nahe Ulm ist einzigartig im Schienennetz der deutschen Bahn. Sie ist eines der größten Bauprojekte Europas: 480 Meter lang, 85 Meter hoch, Bindeglied zwischen zwei Tunneln am Albaufstieg und Teil der neuen Verbindung zwischen Wendlingen und Ulm. Die Gesamtstrecke aus Tunnel und Brücke ist 15 km lang und überwindet die Steigung der Schwäbischen Alb. Jörg Müller, der junge Bauingenieur, steht als Projektleiter vor der größten Herausforderung seines Lebens.

      Sonntag, 11.03.18
      07:45 - 08:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Die Filstalbrücke nahe Ulm ist einzigartig im Schienennetz der deutschen Bahn. Sie ist eines der größten Bauprojekte Europas: 480 Meter lang, 85 Meter hoch, Bindeglied zwischen zwei Tunneln am Albaufstieg und Teil der neuen Verbindung zwischen Wendlingen und Ulm. Die Gesamtstrecke aus Tunnel und Brücke ist 15 km lang und überwindet die Steigung der Schwäbischen Alb. Jörg Müller, der junge Bauingenieur, steht als Projektleiter vor der größten Herausforderung seines Lebens.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Tamara Spitzing

      Die Filstalbrücke nahe Ulm ist einzigartig im Schienennetz der deutschen Bahn. Sie ist eines der größten Bauprojekte Europas: 480 Meter lang, 85 Meter hoch, Bindeglied zwischen zwei Tunneln am Albaufstieg und Teil der neuen Verbindung zwischen Wendlingen und Ulm. Die Gesamtstrecke aus Tunnel und Brücke ist 15 km lang und überwindet die Steigung der Schwäbischen Alb. Jörg Müller, der junge Bauingenieur, steht als Projektleiter vor der größten Herausforderung seines Lebens.

      Er koordiniert ein vielköpfiges Team mit mehreren Subunternehmen, überwacht Bau und Planung von Tunneln und Brücke, muss das Umweltschutzkonzept im Auge behalten und täglich neue Entscheidungen treffen.

      Der Bau birgt viele Besonderheiten: Das Filstal ist Wasserschutz - und Naturschutzgebiet. Zwei der Tunnelröhren enden an einem Steilhang knapp über der Autobahn. Die Alb ist geologisch ein Abenteuer. Und das Bauwerk basiert auf statischen Werten, die eine neue Dimension des Brückenbaus darstellen. Zudem hat Jörg Müller eine Familie gegründet, ist frischgebackener Vater. Wie schafft man das alles?
      "Mensch Leute" begleitet den Brückenbauer eineinhalb Jahre lang bei seiner Mission.

      Für den Sohn eines Bauarbeiters ist es von Bedeutung, dass er etwas gestaltet, das Generationen überdauern wird. Der Albaufstieg liegt an einem Verkehrsknotenpunkt, der europäische Bedeutung hat. Jörg Müller ist sich seiner Verantwortung bewusst. Der Brückenbauer wächst an seiner Aufgabe, wie die Brücke selbst.

      In "Mensch Leute" erzählen die Filmemacher Geschichten, die sich hinter den Kulissen des scheinbar Alltäglichen ereignen - und die man so kaum für möglich halten würde. Das Spannende, Unerwartete, Kuriose und Überraschende hinter der ganz normalen Alltagsgeschichte gilt es zu entdecken. Ob millionenschwerer Rentner, der sein Erbe verschenkt, oder totgesagter Fixer, der zum gefeierten Triathleten wird: Die Geschichten, die "Mensch Leute" erzählt, klingen oft unglaublich, stammen aber aus dem ganz normalen Leben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.10.2018