• 11.04.2019
      00:15 Uhr
      defacto Das Landesmagazin | tagesschau24 Mediathek
       

      Themen u.a.:

      • Zwang zur Organspende: Was denken die Hessen über den neuen Gesetzesentwurf?
      • Wieder mobil in Borken: Ehrenamtliche gründen den Bürgerbus
      • Grüne Wiese statt Urnengrab - jetzt reicht's

      Moderation: Robert Hübner

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 11.04.19
      00:15 - 01:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen u.a.:

      • Zwang zur Organspende: Was denken die Hessen über den neuen Gesetzesentwurf?
      • Wieder mobil in Borken: Ehrenamtliche gründen den Bürgerbus
      • Grüne Wiese statt Urnengrab - jetzt reicht's

      Moderation: Robert Hübner

       
      • Zwang zur Organspende: Was denken die Hessen über den neuen Gesetzesentwurf?

      Wer einer Organentnahme nach dem Tod nicht zustimmt, muss zu Lebzeiten widersprechen – so will es Gesundheitsminister Jens Spahn. Äußere ich mich nicht, stelle ich automatisch meine Organe zur Verfügung. Wenn das Gesetz so durchgeht, müsste sich künftig jeder Bürger mit dem eigenen Tod auseinander setzen. Für die einen ist das ein Eingriff in die Freiheit und ein Zwang sich mit dem Thema zu beschäftigen. Für die anderen hat das einen bitteren Beigeschmack in Anbetracht der Tatsache, dass viele Menschen sterben müssen, weil sie kein Spenderorgan bekommen. "defacto" diskutiert diese Fragen mit Bürgern in Hessen und trifft zwei Frauen, die unmittelbar betroffen sind. Die eine lebt mit einem Spenderorgan und die andere hat die Organe ihres verunglückten Sohnes gespendet. Doch sie lebt schwer mit dieser Entscheidung.

      • Wieder mobil in Borken: Ehrenamtliche gründen den Bürgerbus

      Wenn am Tag nur ein paar Mal der Bus fährt, dann wird es gerade für ältere Menschen in ländlichen Regionen schwer. Dieses Problem gab es auch in Borken, im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. Die Stadt hat rund 13.000 Einwohner auf 15. Ortsteile verteilt. Da war es für viele nicht so einfach von A nach B zu kommen. Aber dank des ehrenamtlichen Engagements einiger Bürger gibt es dort jetzt für alle eine Möglichkeit mobil zu bleiben. Denn immerhin einmal in der Woche, jeden Donnerstag, fährt dort der Bürger-Bus.

      • Grüne Wiese statt Urnengrab - jetzt reicht's

      Christel Gorni und ihre Verwandten haben sich bereits vor längerer Zeit damit auseinandergesetzt, wie die letzte Ruhestätte der Familie aussehen soll. Daher haben sie vor vielen Jahren ein Urnengrab für sechs Personen erworben. Mittlerweile sind vier Familienmitglieder verstorben und in dem Familien-Urnengrab bestattet. Als Christel Gorni im vergangenen Jahr selbst schwer erkrankt, möchte sie sichergehen, dass sie im Falle ihre Todes auch dort beerdigt werden kann. Als sie bei der Stadt nachfragt, wird ihr sie allerdings überrascht. In einem formlosen Schreiben heißt es, dass sich die Friedhofssatzung geändert habe. Anstelle von sechs Personen dürften nur noch vier Urnen in einem Grab untergebracht werden. Sie solle auf einer "grünen Wiese" bestattet werden und nicht neben ihren Familienmitgliedern. "Jetzt reicht's" denkt sie und wendet sich an "defacto".

      „defacto“ berichtet über Themen, die den Menschen in Hessen auf den Nägeln brennen. Die Sendung ist hintergründig und aktuell, kritisch und engagiert, sorgfältig und empathisch. „defacto“ deckt Missstände auf, beleuchtet Hintergründe, schaut Politikern auf die Finger, hinterfragt politische Entscheidungen und Gesetze und hilft bei Problemen mit Ämtern, Behörden und anderen Institutionen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 11.04.19
      00:15 - 01:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.04.2019