• 13.05.2019
      01:15 Uhr
      Das 'Mia san mia' Phänomen (1/2) FC Bayern - Eine internationale Erfolgsgeschichte | tagesschau24
       

      Der FC Bayern München hat viele Gesichter, wird geliebt und gehasst. In einer DW-Dokumentation zeigen Vereinsgrößen wie Uli Hoeneß, Oliver Kahn und Philipp Lahm, dass der Millionenklub auch eine menschliche Seite hat.

      Deutschlandweit stand der Rekordmeister lange für Dominanz - getreu seinem Motto: 'Mia san mia'. Der Spruch wird geflügeltes Wort in ganz Bayern und signalisiert Überlegenheit und Selbstbewusstsein- und bringt auch Neid und Missgunst der anderen ein. Ist 'Mia san mia...' ein ernst gemeinter Schlachtruf oder nur ein Werbeslogan?

      Nacht von Sonntag auf Montag, 13.05.19
      01:15 - 02:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Der FC Bayern München hat viele Gesichter, wird geliebt und gehasst. In einer DW-Dokumentation zeigen Vereinsgrößen wie Uli Hoeneß, Oliver Kahn und Philipp Lahm, dass der Millionenklub auch eine menschliche Seite hat.

      Deutschlandweit stand der Rekordmeister lange für Dominanz - getreu seinem Motto: 'Mia san mia'. Der Spruch wird geflügeltes Wort in ganz Bayern und signalisiert Überlegenheit und Selbstbewusstsein- und bringt auch Neid und Missgunst der anderen ein. Ist 'Mia san mia...' ein ernst gemeinter Schlachtruf oder nur ein Werbeslogan?

       

      Der FC Bayern München hat viele Gesichter, wird geliebt und gehasst. In einer DW-Dokumentation zeigen Vereinsgrößen wie Uli Hoeneß, Oliver Kahn und Philipp Lahm, dass der Millionenklub auch eine menschliche Seite hat. Als Uli Hoeneß 1979 wegen einer Verletzung mit dem Fußball aufhören musste und mit 27 Jahren zum jüngsten Manager der Geschichte der Fußball-Bundesliga aufstieg, hatte er eine klare Vision: 'Ich war immer der Meinung, dass der FC Bayern München von einem kleinen Verein zu einer Weltmarke zu führen ist', verrät er im neuen Fernsehstudio des vereinseigenen Senders 'FCB TV' an der Säbener Straße. Hinter ihm, auf der anderen Seite einer großen Glasscheibe, trainieren Weltstars mit einem Marktwert von circa 580 Millionen Euro. Im Sommer 2017 kamen durch Transfers wie James Rodriguez, Corentin Tolisso und Kingsley Coman noch mehr als 120 Millionen dazu.

      Deutschlandweit stand der Rekordmeister lange für Dominanz - getreu seinem Motto: 'Mia san mia'. Der Spruch wird geflügeltes Wort in ganz Bayern und signalisiert Überlegenheit und Selbstbewusstsein- und bringt auch Neid und Missgunst der anderen ein. Die Deutsche-Welle-Autoren Niels Eixler und Manuel Vering sind 50.000 Kilometer um die Welt gereist und eine Antwort auf die Frage zu finden, was die Faszination dieses Vereins ausmacht: Ist 'Mia san mia...' ein ernst gemeinter Schlachtruf oder nur ein Werbeslogan? Warum hat sich der FC Bayern in Brasilien genauso in die Herzen seiner Fans gespielt, wie in London, New York, Japan, Ghana oder Tel Aviv? Was sind seine Makel?

      Die 85-minütige Dokumentation, die in zwei Teilen ausgestrahlt wird, feierte im Berliner Babylon Kino ihre Weltpremiere. Mit dabei waren rund 500 geladene Gäste, darunter Bayern-Größen wie Klaus Augenthaler, Hans Pfügler und Bulle Roth. Der Film zeigt Spieler und Verantwortliche des Vereins ganz nah, aber auch Bayern-Fans in aller Welt - von denen einige ebenfalls mit im Berliner Premierenkino saßen und sich selbst auf der großen Leinwand bestaunten. Wie sehr sie 'ihren' Verein leben, zeigt, dass Uli Hoeneß' einstige Vision von einem kleinen Verein, der zu einer Weltmarke wird, längst in Erfüllung gegangen ist.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 13.05.19
      01:15 - 02:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.05.2019