• 26.05.2019
      00:20 Uhr
      betrifft: Hat das Landleben Zukunft? Wie Dörfer ums Überleben kämpfen Film von Annette Fuhrmann | tagesschau24
       

      Zuerst schließt der Gasthof, dann die Grundschule und irgendwann wird der letzte Geldautomat abgeschraubt. Häuser stehen leer, weil die jungen gut ausgebildeten Menschen ihre Heimat verlassen und nicht zurückkommen. Die kleinen Gemeinden siechen dahin. Gerade im Südwesten ist die Landflucht ein permanentes, großes Thema. Dabei sind die meisten Menschen im Südwesten nach wie vor in ländlichen Gebieten zu Hause. Neben den "abgehängten Regionen" gibt es auch Dörfer, die stabil sind, die es sogar schaffen, zu wachsen statt zu schrumpfen. Was machen diese Dörfer anders?

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 26.05.19
      00:20 - 01:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Zuerst schließt der Gasthof, dann die Grundschule und irgendwann wird der letzte Geldautomat abgeschraubt. Häuser stehen leer, weil die jungen gut ausgebildeten Menschen ihre Heimat verlassen und nicht zurückkommen. Die kleinen Gemeinden siechen dahin. Gerade im Südwesten ist die Landflucht ein permanentes, großes Thema. Dabei sind die meisten Menschen im Südwesten nach wie vor in ländlichen Gebieten zu Hause. Neben den "abgehängten Regionen" gibt es auch Dörfer, die stabil sind, die es sogar schaffen, zu wachsen statt zu schrumpfen. Was machen diese Dörfer anders?

       

      Stab und Besetzung

      Autor Annette Fuhrmann

      Zuerst schließt der Gasthof, dann die Grundschule und irgendwann wird der letzte Geldautomat abgeschraubt. Häuser stehen leer, weil die jungen gutausgebildeten Menschen ihre Heimat verlassen und nicht zurückkommen. Die kleinen Gemeinden siechen dahin. Gerade im Südwesten ist die Landflucht ein permanentes, großes Thema. Dabei sind die meisten Menschen im Südwesten nach wie vor in ländlichen Gebieten zu Hause. Nach Expertenangaben leben in Baden-Württemberg 60 Prozent der Menschen im ländlichen Raum (6,5 Millionen von insgesamt rund elf Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern). In Rheinland-Pfalz sind es sogar 79 Prozent der Bevölkerung (3,2 Millionen von rund vier Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern).

      Neben den "abgehängten Regionen" gibt es auch Dörfer, die stabil sind, die es sogar schaffen, zu wachsen statt zu schrumpfen. Was machen diese Dörfer anders?

      "betrifft" will zeigen, dass Dörfer auch eine Zukunft haben können und welche Gründe ein solcher Aufschwung hat. Der Film "Hat das Landleben Zukunft? Wie Dörfer ums Überleben kämpfen" sucht Lösungen, mit denen sich die Probleme des Landlebens bewältigen lassen.

      Ein Jahr lang hat das "betrifft"-Team Dörfer in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg mit der Kamera begleitet. Gezeigt werden unglaublich aktive und engagierte Menschen, die sich nicht mit dem Dörfersterben abfinden wollen, sondern für ein intaktes Leben auf dem Land kämpfen.

      Die journalistischen Filme zeigen Entwicklungen auf, beziehen Standpunkt, liefern Analysen und erzählen Geschichten einzelner Menschen emotional nah am Zuschauer.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 26.05.19
      00:20 - 01:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.05.2019