Quo vadis Brasilien?

22.12.2018

Ab 1.Januar 2019 regiert ein neuer Präsident Brasilien. Sein Name: Jair Bolsonaro. Er steht für Populismus, gilt als frauenfeindlich, homophob, rassistisch und steht der Militärdiktatur von 1964-85 positiv gegenüber. Was erwartet Brasilien unter diesem Präsidenten, innen- und außenpolitisch? Immer wieder wird auf seine Nähe zur Politik von Donald Trump hingewiesen. Wie wirkt sich diese neue Positionierung Brasiliens global aus? Über diese Fragen spricht Ulrich Timm mit der Lateinamerika-Expertin Dr. Claudia Zilla von der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

© ARD Play-Out-Center || 24.08.2019