Ulrich Timm im Gespräch mit Dr. Wolfgang Welsch

03.03.2019

Die Flucht aus der DDR war nicht nur für die Flüchtlinge gefährlich, auch Fluchthelfer war zu DDR-Zeiten ein risikoreicher  Job. Wurde man erwischt, drohten empfindliche Strafen des DDR-Systems. Im Westen war diese Fluchthilfe übrigens nicht strafbar. Wolfgang Welsch war nach  einem eigenen Fluchtversuch im DDR-Knast inhaftiert. Nach Freikauf wollte er selber aktiv werden: er wurde Fluchthelfer. Über die Fluchhilfe aus der DDR seit Mauerbau bis zum Mauerfall, die verschiedenen Fluchtwege und über drei Mordversuche der Stasi auf Wolfgang Welsch spricht Ulrich Timm mit ihm im "Gespräch".

© ARD Play-Out-Center || 24.08.2019