100 Jahre Bauhaus

06.04.2019

Das Bauhaus wird 100 Jahre alt. Zunächst in Weimar von Walter Gropius und anderen gegründet, musste es nach Dessau umziehen und hat sich dort neu erfunden. Nach Verbot der weiteren Lehre in der Nazizeit musste das Rest-Institut schließlich in Berlin schließen. Die Geschichte ist bekannt, doch wie ging es mit der Bauhaus-Rezeption weiter in beiden deutschen Staaten, welche Bedeutung hat das Bauhaus heute und was waren die wegweisenden Ideen jenseits der allseits bekannten Bauhaus-Design-Ikonen und der Bauhaus-Architektur? Über diese, politische Bedeutung des Bauhauses, spricht Ulrich Timm mit dem Bauhaus-Experten Michael Siebenbrodt.

© ARD Play-Out-Center || 24.08.2019