• 24.06.2022
      20:15 Uhr
      Panorama Moderation: Anja Reschke | tagesschau24
       

      Geplante Themen u.a.:

      • Hauptsache billig - Was in der Supermarktwurst steckt: In vielen Wurstwaren steckt offenbar nicht gekennzeichnetes Separatorenfleisch. Das zeigt eine Untersuchung der FH Bremerhaven.
      • Afghanistan - Besuch bei den Taliban: Mariam Nooris Großvater wurde vom erbitterten Gegner der Taliban zum Unterstützer. Warum hat er seine Meinung geändert?

      Freitag, 24.06.22
      20:15 - 20:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Geplante Themen u.a.:

      • Hauptsache billig - Was in der Supermarktwurst steckt: In vielen Wurstwaren steckt offenbar nicht gekennzeichnetes Separatorenfleisch. Das zeigt eine Untersuchung der FH Bremerhaven.
      • Afghanistan - Besuch bei den Taliban: Mariam Nooris Großvater wurde vom erbitterten Gegner der Taliban zum Unterstützer. Warum hat er seine Meinung geändert?

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Anja Reschke
      • Hauptsache billig: Was in der Supermarktwurst steckt

      Auf der Verpackung der Gutfried-Geflügelwurst ist die Welt noch in Ordnung. "Buffet HÄHNCHEN-LYONER über Buchenholz geräuchert", steht in großen Lettern in der Mitte: zwischen dem Gutfried-Logo, einem stilisierten Hahn und dem Foto eines saftigen Geflügelwurst-Sandwichs. Direkt darunter wirbt die Marke des Fleischkonzerns Tönnies mit einem Versprechen: "100 % Hähnchen im Fleischanteil".
      Doch was genau vom Hähnchen zu Lyoner verarbeitet wurde, steht besser nicht auf der Gutfried-Verpackung. Diese Angabe würde das Wurstidyll offenbar eintrüben. Denn in der Produktion hat Tönnies offenbar Separatorenfleisch eingesetzt - so lautet das Ergebnis von Untersuchungen der Hochschule Bremerhaven im Auftrag von Panorama und "Spiegel".
      Separatorenfleisch wird erzeugt, indem Maschinen Tierkörper oder grob zerkleinerte Knochen mit Fleischresten durch Lochscheiben hindurchpressen. Knochensplitter und Knorpelteile bleiben hängen, alle weichen Teile wie etwa Muskulatur, Fett und Bindegewebe oder auch Rückenmark werden abgepresst. Dabei entsteht eine breiartige Masse.

      • Afghanistan: Besuch bei den Taliban

      "Die Taliban machen gute Arbeit. Komm uns doch mal besuchen, es ist jetzt sicher hier." Als ich letztes Jahr am Telefon mit meinem Großvater in Afghanistan sprach, war ich irritiert. Es war kurz nach dem Truppenabzug der westlichen Besatzer. Kabul war in die Hände der Taliban gefallen, die ganze Weltschaute nach Afghanistan, und alle fragten sich: Wie kann das sein? Warum überrennen die Taliban in so kurzer Zeit einen Staat, den die NATO in 20 Jahren mit viel Einsatz und Geld angeblich aufgebaut und von den Taliban befreit hatte? Wieso wollen Menschen zurück ins gefühlte Mittelalter?
      Die Worte meines Großvaters waren das Gegenteil von allem, was ich in der Berichterstattung gesehen hatte. Er sprach von Frieden und Sicherheit. Davon, dass die Taliban die Korruption beendet hätten. All das, obwohl meine Familie immer erbitterte Gegner der Taliban gewesen waren. Mein Opa war in den 90er Jahren sogar selbst vor den Taliban nach Pakistan geflohen und erst nach ihrer Vertreibung zurückgekehrt. Warum hat mein Opa seine Meinung geändert? Was ist schief gelaufen in Afghanistan? Es schien noch eine andere Seite der Wahrheit zu geben, von der man in Deutschland wenig hörte. Ich entschloß hinzufahren, zusammen mit meinem Kollegen Armin Ghassim.

      Panorama ist eines der erfolgreichsten Politik-Magazine im deutschen Fernsehen. Wir recherchieren dort, wo es eigentlich keinen Zutritt gibt und decken auf, was andere lieber vertuschen und verschweigen wollen. Dabei kritisieren wir die Regierung ebenso wie die Opposition, die Gewerkschaften ebenso wie die Arbeitgeber. Unser Themenspektrum reicht von der Ausbeutung der Arbeitnehmer über den BND im Irakkrieg bis hin zum Chaos im Klassenzimmer. Unser Ziel ist, nicht nur zu kritisieren, sondern auch die Verantwortlichen mit unseren Argumenten zu konfrontieren.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 24.06.22
      20:15 - 20:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

© ARD Play-Out-Center || 29.06.2022