• 24.11.2020
      20:15 Uhr
      Hart aber fair Gottes Wille oder des Menschen Freiheit: Was zählt beim Wunsch zu sterben? | tagesschau24
       

      Unter welchen Umständen darf man Menschen helfen, sich das Leben zu nehmen? Muss der Staat selbstbestimmtes Sterben ermöglichen? Diesem Streitthema widmet sich "Gott", die Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks und Buchs von Ferdinand von Schirach. Frank Plasbergs Gesprächspartner zu diesem Thema sind:

      • Georg Bätzing, Bischof von Limburg
      • Dr. Susanne Johna, Internistin
      • Olaf Sander, begleitete seine Mutter beim Suizid
      • Bettina Schöne-Seifert, Professorin für Medizinethik.

      Dienstag, 24.11.20
      20:15 - 21:25 Uhr (70 Min.)
      70 Min.

      Unter welchen Umständen darf man Menschen helfen, sich das Leben zu nehmen? Muss der Staat selbstbestimmtes Sterben ermöglichen? Diesem Streitthema widmet sich "Gott", die Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks und Buchs von Ferdinand von Schirach. Frank Plasbergs Gesprächspartner zu diesem Thema sind:

      • Georg Bätzing, Bischof von Limburg
      • Dr. Susanne Johna, Internistin
      • Olaf Sander, begleitete seine Mutter beim Suizid
      • Bettina Schöne-Seifert, Professorin für Medizinethik.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Frank Plasberg

      Nach dem Film "Gott" die Abstimmung und Diskussion zur Frage: Wie frei ist der Mensch im Wunsch zu sterben? Hat er dabei ein Recht auf ärztliche Hilfe, auf Zuteilung der tödlichen Arzneien? Oder hat die Kirche Recht, die ihren Gott als alleinigen Richter über Leben und Tod sieht?

      Zu Gast bei Frank Plasberg sind:

      • Georg Bätzing, Bischof von Limburg; Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz
      • Dr. Susanne Johna, Internistin, Oberärztin im Sankt Josefs-Hospital in Rüdesheim, Vorsitzende des Marburger Bundes, Vorstandsmitglied der Bundesärztekammer
      • Olaf Sander, begleitete seine Mutter beim Suizid
      • Bettina Schöne-Seifert, Professorin für Medizinethik an der Universität Münster

      Die Sendung "Hart aber fair" wird seit Januar 2018 im HbbTV-Angebot des Ersten mit Gebärdensprache begleitet.
      Die Gebärdenübersetzung kann mit der Fernbedienung über die ARD-Startleiste des Ersten aufgerufen werden.
      Voraussetzung für die Nutzung ist ein HbbTV-fähiges Empfangsgerät (Smart-TV oder Set-Top-Box), das mit dem Internet verbunden ist.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

© ARD Play-Out-Center || 29.11.2020