• 15.03.2019
      21:32 Uhr
      Deutscher Pass statt Brexit-Chaos Briten in Berlin und Brandenburg | tagesschau24
       

      Der Brexit und die Unsicherheit, was danach kommt, macht die in Deutschland lebenden Briten nervös. Die Einbürgerungszahl liegt auf Rekordniveau, auch in Berlin und Brandenburg. Die rbb Reporter begleiten Briten in ihrer Wahlheimat. Viele wollen den deutschen Pass - neben dem britischen.

      Freitag, 15.03.19
      21:32 - 22:00 Uhr (28 Min.)
      28 Min.
      VPS 21:31
      Neu im Programm

      Der Brexit und die Unsicherheit, was danach kommt, macht die in Deutschland lebenden Briten nervös. Die Einbürgerungszahl liegt auf Rekordniveau, auch in Berlin und Brandenburg. Die rbb Reporter begleiten Briten in ihrer Wahlheimat. Viele wollen den deutschen Pass - neben dem britischen.

       

      2017 erhielten rund 7500 Briten die deutsche Staatsbürgerschaft. 558 davon alleine in Berlin und immerhin 70 in Brandenburg. Die Hoffnung, dank einer Übergangsregelung ihren britischen Pass behalten zu können, lassen immer mehr Briten diesen Schritt gehen. Die wichtigsten Voraussetzungen: Sie müssen bereits acht Jahre in Deutschland leben und einen Sprach- und Einbürgerungstest bestehen.

      Die rbb Reporter stellen Briten in ihrer Wahlheimat Berlin und Brandenburg vor und wollen wissen, wie diese mit der Abkehr ihres Großbritanniens von der europäischen Idee umgehen und welche ganz praktischen Befürchtungen sie für ihren Alltag haben.

      Victoria Ade-Genschow stammt aus Manchester und lebt seit vielen Jahren in Berlin. Die Bloggerin hat ihre doppelte Staatsbürgerschaft längst in der Tasche und steht seit dem Brexit vielen Briten in ihrem Blog mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Einbürgerung geht.

      Auch Pete Morgan macht sich Sorgen. Er lebt seit fast sieben Jahren in Deutschland und arbeitet in Berlin-Mitte als Store Manager für eine britische Modemarke. Er spricht hervorragend Deutsch und will in Berlin bleiben. Der 27-Jährige sieht sich als Europäer und ist wütend auf die britische Politik.

      Die Britin Sarah Phillips ist Wahl-Brandenburgerin aus Überzeugung. Seit 2003 lebt sie mit ihrem Mann Richard Hurding in Barnim. Damals hatten sie sich spontan in einen denkmalgeschützten ehemaligen Wasserturm in Joachimsthal verliebt, ihn gekauft, saniert und zu ihrem Zuhause gemacht. Der Brexit ist für sie eine Katastrophe. Wahrscheinlich werden sie den deutschen Pass beantragen. Den britischen wollen sie aber unbedingt behalten. Doch ob das möglich ist nach dem Brexit? Wie es genau laufen wird, weiß noch keiner.

      Ein Film von Svenja Weber und Ulrike Licht

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 15.03.19
      21:32 - 22:00 Uhr (28 Min.)
      28 Min.
      VPS 21:31
      Neu im Programm

© ARD Play-Out-Center || 21.03.2019