• 10.07.2018
      23:30 Uhr
      Ist das Kunst oder kann das weg? Denkmalschutz im Saarland | tagesschau24
       

      Erhaltenswerte Kulturgüter und Geschichte zum Anfassen, schwärmen die einen - einfach nur baufällige Gebäude, sagen die anderen. Über Denkmäler scheiden sich die Geister. Fluch oder Segen? Denkmäler sind lebendige Orte der Erinnerung, die viel über die sozialen und kulturellen Verhältnisse der Zeit erzählen, in der sie entstanden sind. Der Schutz dieser Gebäude und Objekte wird von manchen aber auch als Belastung wahrgenommen. Peter Sauer aus der SR-Wirtschaftsredaktion hat sich mit seinem Team auf den Weg quer durch das Saarland gemacht. Der Film zeigt die vielen Facetten rund um das Thema Schutz und Erhaltung unserer Kulturgüter.

      Dienstag, 10.07.18
      23:30 - 00:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Neu im Programm
      Stereo HD-TV

      Erhaltenswerte Kulturgüter und Geschichte zum Anfassen, schwärmen die einen - einfach nur baufällige Gebäude, sagen die anderen. Über Denkmäler scheiden sich die Geister. Fluch oder Segen? Denkmäler sind lebendige Orte der Erinnerung, die viel über die sozialen und kulturellen Verhältnisse der Zeit erzählen, in der sie entstanden sind. Der Schutz dieser Gebäude und Objekte wird von manchen aber auch als Belastung wahrgenommen. Peter Sauer aus der SR-Wirtschaftsredaktion hat sich mit seinem Team auf den Weg quer durch das Saarland gemacht. Der Film zeigt die vielen Facetten rund um das Thema Schutz und Erhaltung unserer Kulturgüter.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Peter Sauer

      Die Eigentümer werden mitunter zu aufwendiger und teurer Pflege verpflichtet. So wie der Besitzer des Kirchheimer Hofs in Breitfurt - er streitet mit dem Land, weil er das Gebäude aus wirtschaftlichen Gründen abreißen will. Nein, sagt das Landesdenkmalamt - und hat den Eigentümer wegen Verletzung der Denkmalschutzrichtlinien verklagt.

      Ganz anders liegt der Fall bei der fünfköpfigen Familie Mertiny aus Saarbrücken: Nach dem Kauf ihres alten Hauses haben sie sich selbst beim Landesdenkmalamt gemeldet, das dem Gebäude prompt den Denkmalstatus zugewiesen hat. Mit der Unterstützung der Behörde werden die Mertinys ihr Haus Zug um Zug adäquat restaurieren. In Zeiten klammer öffentlicher Kassen ist nur wenig Geld für die Erhaltung unserer Kulturgüter vorhanden. Aktiver Schutz wird vor allem von Ehrenamtlichen betrieben.

      Privatpersonen, die mit viel Herzblut alte Objekte hegen und pflegen. So wie Wolfram Herzog aus Neunkirchen. Er besitzt eine Maschinenwerkstatt - aber nicht das Gebäude, sondern seine rund 30 Maschinen sind offiziell geschützte Kulturgüter. Herzog zeigt, dass über 100 Jahre alte Maschinen noch nicht zum alten Eisen gehören müssen und produziert damit bis heute Einzelteile für die Bauindustrie. Seine Maschinen - Zeitzeugen der saarländischen Montanindustrie - sind nicht die einzigen Raritäten in Herzogs Besitz. In seiner Garage steht ein uralter VW-Bus - das einzige denkmalgeschützte Firmenauto des Saarlandes. Auch wenn Schutz und Erhalt der Gebäude und Objekte immer wieder zu Streit führen: Letztlich ist Denkmalschutz keine Glaubensfrage, sondern eindeutig gesetzlich geregelt.

      Auf politischer Ebene wird gerade an einer Überarbeitung des Denkmalschutzgesetzes gearbeitet. Gelingt es, durch die Novellierung den Denkmalschutz transparenter und unkomplizierter zu gestalten?

      Peter Sauer aus der SR-Wirtschaftsredaktion hat sich mit seinem Kamerateam auf den Weg quer durch das Saarland gemacht. Der Film "Ist das Kunst oder kann das weg? - Der Streit um den Denkmalschutz" zeigt die vielen Facetten rund um das Thema Schutz und Erhaltung unserer Kulturgüter.

      Film von Peter Sauer

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 10.07.18
      23:30 - 00:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Neu im Programm
      Stereo HD-TV

© ARD Play-Out-Center || 19.11.2018