• 27.09.2022
      00:30 Uhr
      Warum mussten die Oderfische sterben? Spurensuche in Polen | tagesschau24
       

      Die Goldalge soll das Fischsterben in der Oder verursacht haben. Anfang August breitet sich die toxische Algenart massiv bei Breslau aus und wandert den Fluss hinab. Noch immer ist kein Schuldiger gefunden. Team Kowalski sucht entlang der Oder nach den Ursachen der Katastrophe. Und zeigt den Kampf der Angler, Aktivisten und Anwohner gegen die Verschmutzung.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 27.09.22
      00:30 - 01:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Die Goldalge soll das Fischsterben in der Oder verursacht haben. Anfang August breitet sich die toxische Algenart massiv bei Breslau aus und wandert den Fluss hinab. Noch immer ist kein Schuldiger gefunden. Team Kowalski sucht entlang der Oder nach den Ursachen der Katastrophe. Und zeigt den Kampf der Angler, Aktivisten und Anwohner gegen die Verschmutzung.

       

      "Wir haben die ersten toten Fische Ende Juli entdeckt. Ihre Innereien und ihre Kiemen waren verätzt. Wir haben es sofort den Behörden gemeldet.", erzählt Ryszard Gawron aus Oława, einer polnischen Kreisstadt. Doch passiert ist nichts. Erst als zwei Wochen später auch auf der deutschen Seite tonnenweise Fischkadaver in der Oder treiben, wird das Ausmaß der Katastrophe sichtbar.

      Oława liegt 364 Flusskilometer vom brandenburgischen Frankfurt entfernt. Entlang der Oder gibt es 429 legale Abwassereinleitungen von großen Industriebetrieben, einer Papierfabrik und einer Kupfermine. Dazu kommen unzählige illegale Einleitungen von Gemeinden, kleineren Betrieben, Privatpersonen. Aktivisten der Stiftung EkoRozwój aus Breslau warnen seit Jahren, dass die Oder permanent vergiftet werden würde und es nur eine Frage der Zeit wäre, bis sie umkippt.

      Doch da es an den polnischen Flussabschnitten kein Monitoring des Oderwassers gibt, fehlen handfeste Beweise. Unklar ist auch, wohin die EU-Gelder geflossen sind, mit denen ein solches Monitoring aufgebaut werden sollte. Die Goldalge soll das Fischsterben verursacht haben. Anfang August breitet sich die hoch toxische Algenart massiv an zwei Stellen in der Oder in der Nähe von Breslau aus und wandert später mit der Strömung den Fluss hinab. Noch immer ist kein Schuldiger gefunden.

      Wahrscheinlich gibt es mehrere Ursachen, ein Zusammenspiel von mangelndem Umweltbewusstsein, inkompetenten Behörden, Vetternwirtschaft und klimatischen Bedingungen, so dass der Turning Point an der Oder überschritten wurde. Team Kowalski geht entlang des Flusses auf Spurensuche und rekonstruiert die Katastrophe. Es zeigt den Kampf der Fischer, Angler, Aktivisten, Anwohner und Journalisten gegen die Zeit. Und für die Wahrheit.

      Reportage von Team Kowalski, Magdalena Szaniawska-Schwabe

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 27.09.22
      00:30 - 01:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

© ARD Play-Out-Center || 05.12.2022