• 09.11.2019
      08:15 Uhr
      Zur Sache Baden-Württemberg! Das Politikmagazin fürs Land mit Stefanie Germann | tagesschau24
       

      Themen u.a.:

      • Wird Klimaschutz übertrieben? - Gast im Studio ist der SWR-Umweltexperte Werner Eckert
      • Wer schützt vor verdorbenen Lebensmitteln?
      • Neonazi wirbt für Miteinander in Ulm
      • Krankenkassen unter Verdacht

      Samstag, 09.11.19
      08:15 - 09:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Themen u.a.:

      • Wird Klimaschutz übertrieben? - Gast im Studio ist der SWR-Umweltexperte Werner Eckert
      • Wer schützt vor verdorbenen Lebensmitteln?
      • Neonazi wirbt für Miteinander in Ulm
      • Krankenkassen unter Verdacht

       
      • Wird Klimaschutz übertrieben?

      Für die einen ist Klima-Aktivistin Greta Thunberg das leuchtende Vorbild, für die anderen eine hysterische Nervensäge. Kein Thema, so scheint es, polarisiert derzeit so sehr wie das Klima. Müssen wir auf Flugreisen verzichten, der Metzgerei Ade sagen und den Autoverkehr lahmlegen? Was hilft dem Klima - und wo sind die Grenzen?
      Gast im Studio ist der SWR-Umweltexperte Werner Eckert

      • Wer schützt vor verdorbenen Lebensmitteln?

      Listerien in Fleisch und Wurst, Bakterien in der Milch, Fipronil in Eiern. Inzwischen vergeht kein Jahr ohne große Lebensmittelskandale samt Ekelbildern, Rückrufaktionen und verunsicherten Verbraucherinnen und Verbrauchern. Wie genießbar ist das Essen, reichen die Kontrollen aus?

      • Neonazi wirbt für Miteinander in Ulm

      Die Stadt Ulm möchte, dass ihre Bürgerinnen und Bürger gut miteinander auskommen. Egal, ob Migrant oder Alteingesessener, politisch rechts oder links - wenn das Miteinander stimme, dann tue Vielfalt gut, so die Botschaft eines 20.000 Euro teuren Werbevideos der Stadt. Doch aus dem Miteinander wurde nun ein Gegeneinander, denn in einer der Hauptrollen tritt ein Neonazi auf. Darüber, ob auch er zur Stadt Ulm gehöre, ist ein heftiger Streit entbrannt. Manche Gemeinderäte wollen nicht ruhen, ehe der Film zurückgezogen wird.

      • Krankenkassen unter Verdacht

      Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mitarbeiter dreier Krankenkassen und einer mittlerweile insolventen Beratungsagentur. Der Vorwurf: Sie sollen angestellte Angehörige von Familienunternehmen unrechtmäßig von der Sozialversicherungspflicht befreit haben. Nach Recherchen des SWR drohen den rund 300 Betroffenen nun Nachzahlungen von jeweils bis zu 50.000 Euro.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 09.11.19
      08:15 - 09:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

© ARD Play-Out-Center || 14.11.2019