• 30.04.2017
      14:15 Uhr
      Presseclub Senkrechtstarter oder Rechtsaußen - Wen wählt Frankreich? | tagesschau24
       

      Gäste:

      • Britta Sandberg; Leiterin Auslandsressort, Der Spiegel
      • Pascal Thibaut, Deutschland-Korrespondent, Radio France Internationale
      • Ulrich Wickert, Publizist
      • Michaela Wiegel, Politische Korrespondentin, Frankfurter Allgemeine Zeitung

      Diskussionsleitung: Sonia Seymour Mikich

      Sonntag, 30.04.17
      14:15 - 15:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Gäste:

      • Britta Sandberg; Leiterin Auslandsressort, Der Spiegel
      • Pascal Thibaut, Deutschland-Korrespondent, Radio France Internationale
      • Ulrich Wickert, Publizist
      • Michaela Wiegel, Politische Korrespondentin, Frankfurter Allgemeine Zeitung

      Diskussionsleitung: Sonia Seymour Mikich

       
      • Britta Sandberg

      Leiterin Auslandsressort, Der Spiegel
      Britta Sandberg studierte politische Wissenschaften, Geschichte und Amerikanistik in München und Paris. Zu Beginn ihrer journalistischen Laufbahn arbeitete sie für die „Süddeutsche Zeitung“, „Radio France“ in Paris und für den „Bayerischen Rundfunk“ in München. Dann zog sie 1990 nach Hamburg zu „Spiegel-TV“ als Reporterin, Moderatorin und später als leitende Redakteurin. 2006 wechselte sie als Redakteurin im Auslandsressort zum Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“, wo ihre Themenschwerpunkte unter anderem „Frankreich“ und „Terrorismus“ waren. Seit 2012 leitet Britta Sandberg das Auslandsressort des „Spiegel“.

      • Pascal Thibaut

      Deutschland-Korrespondent, Radio France Internationale
      Pascal Thibaut hat in Dijon und Paris Jura und Politikwissenschaft studiert und anschließend eine Pariser Journalistenschule besucht. 1990 kam er als freier Journalist nach Berlin und arbeitete unter anderem für die Deutsche Welle, France Soir, La Croix, Le Monde diplomatique, den Deutschlandfunk und Radio Multikulti. Seit 1997 berichtet Pascal Thibaut als Korrespondent von Radio France Internationale (RFI) aus Deutschland und seit Februar 2009 ist er zudem Vorsitzender des Vereins der ausländischen Presse in Deutschland (VAP), dem er seit den 90er Jahren angehört.

      • Ulrich Wickert

      Publizist
      Ulrich Wickert ging in Heidelberg und Paris zur Schule. Bereits mit 14 Jahren schrieb er seinen ersten Artikel für die Rhein-Neckar-Zeitung in Heidelberg – über den Eiffelturm in Paris. Er studierte Jura und politische Wissenschaften in Bonn und in den USA. Seine politische Karriere begann Ulrich Wickert 1969 beim ARD-Politikmagazin „Monitor“. 1977 wurde er ARD-Korrespondent, zunächst in Washington, dann in Paris und New York. Ab 1984 leitete er das ARD-Studio in Paris und moderierte von 1991 bis 2006 die „Tagesthemen“. Von 2006 bis 2014 stellte Ulrich Wickert beim NDR-Hörfunk Bücher und Autoren vor und gab 2008 bis 2009 „zoomer.de“ heraus, ein Internet-Nachrichtenportal. Seit 1981 veröffentlichte Ulrich Wickert zahlreiche Bücher, wie u.a. 2015 „Mein Paris“, 2016 „Medien: Macht & Verantwortung“, sowie zahlreiche Kriminalromane.

      • Michaela Wiegel

      Politische Korrespondentin, Frankfurter Allgemeine Zeitung
      Michaela Wiegels journalistische Karriere begann bereits als Schülerin mit einem Beitrag für die Nordsee-Zeitung, wo sie nach dem Abitur ein Volontariat machte und als Redakteurin begann. Sie studierte Politikwissenschaften, Geschichte und Philosophie und ging nach ihrem Diplom in Paris 1993 als McCloy Scholar an die Harvard University. Nach ihrem Abschluss 1995 begann sie bei der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ in der politischen Nachrichtenredaktion. Seit 1998 berichtet Michaela Wiegel als politische Korrespondentin der „FAZ“ aus Paris.

      Der Presseclub ist eine aktuelle Diskussionssendung, in der das jeweils wichtigste politische Thema der Woche aufgearbeitet wird. Journalistinnen und Journalisten mit unterschiedlichen Standpunkten analysieren aus unterschiedlichen Blickwinkeln politische Ereignisse und Entwicklungen. Dabei wird der Hintergrund von Schlagzeilen aufgehellt, und es entsteht im Dialog ein Wettstreit um die Interpretation von politischen Vorgängen. Für das Publikum ergibt sich damit ein Angebot von Meinungen, die sich in der Diskussion überprüfen lassen müssen und auf diese Weise ihre Glaubwürdigkeit und Plausibilität unter Beweis stellen müssen.

      Wird geladen...
      Sonntag, 30.04.17
      14:15 - 15:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

© ARD Play-Out-Center || 30.07.2021