• 10.05.2018
      19:00 Uhr
      Sport extra Stirb langsam 1.FC Kaiserslautern | SWR Fernsehen RP
       

      Es ist genau 20 Jahre her, dass der Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern Meister wurde. Als Neuling Deutscher Meister, das hatte es noch nie gegeben. Wahrscheinlich ein Rekord für die Ewigkeit. Jetzt ist der 1. FC Kaiserslautern in die dritte Liga abgestiegen, kämpft um Sponsoren, damit der Verein die Auflagen für die Lizenz erfüllen kann. Die neuen Vereinsbosse sind optimistisch. Schaffen es die Pfälzer aber nicht, das nötige Geld zu beschaffen, droht schon bald das nächste Szenario: die Insolvenz, die Viertklassigkeit, die Regionalliga. Und damit das sportliche Ende nach 118 Jahren FCK-Tradition.

      Donnerstag, 10.05.18
      19:00 - 19:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Neu im Programm

      Es ist genau 20 Jahre her, dass der Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern Meister wurde. Als Neuling Deutscher Meister, das hatte es noch nie gegeben. Wahrscheinlich ein Rekord für die Ewigkeit. Jetzt ist der 1. FC Kaiserslautern in die dritte Liga abgestiegen, kämpft um Sponsoren, damit der Verein die Auflagen für die Lizenz erfüllen kann. Die neuen Vereinsbosse sind optimistisch. Schaffen es die Pfälzer aber nicht, das nötige Geld zu beschaffen, droht schon bald das nächste Szenario: die Insolvenz, die Viertklassigkeit, die Regionalliga. Und damit das sportliche Ende nach 118 Jahren FCK-Tradition.

       

      Es ist genau 20 Jahre her, als sich der Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern aufmachte, für eine der größten Sensationen in der Geschichte des deutschen Fußballs zu sorgen. Als Neuling Deutscher Meister, das hatte es noch nie gegeben. Wahrscheinlich ein Rekord für die Ewigkeit.

      Doch was ist passiert in diesen 20 Jahren von der Meisterschaft 1998 bis zum Abstieg 2018 in die dritte Liga? Größenwahn, Steuerskandale, die hohen Kosten für die Fußball-WM und viel sportliches und wirtschaftliches Unvermögen haben den Verein immer tiefer in den Abgrund getrieben. Mehrfach stand der FCK in den vergangenen zwanzig Jahren vor dem wirtschaftlichen Kollaps. Auch die Vereins-Führung unter dem Vorstandsvorsitzenden Stefan Kuntz zockte, riskierte finanziell zu viel, um in die erste Liga zurückzukehren, verbrannte Millionen, inklusive einer Fananleihe.

      In den vergangen beiden Jahren wurde der Verein nur noch von Quereinsteigern in die Fußballszene geführt, die Führung schien im Krisenmanagement des Traditionsvereines restlos überfordert. Trainer Korkut und Sportdirektor Stöver traten entnervt zurück, weil Geld für die Mannschaft fehlte, auch weil sie es nur mit Fußball-Ahnungslosen zu tun hatten.

      Jetzt ist der 1. FC Kaiserslautern in die dritte Liga abgestiegen, kämpft um Sponsoren, damit der Verein die Auflagen für die Lizenz erfüllen kann. Die neuen Vereinsbosse sind optimistisch. Schaffen es die Pfälzer aber nicht, das nötige Geld zu beschaffen, droht schon bald das nächste Szenario: die Insolvenz, die Viertklassigkeit, die Regionalliga. Und damit das sportliche Ende nach 118 Jahren FCK-Tradition.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 10.05.18
      19:00 - 19:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Neu im Programm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.06.2019