• 22.03.2018
      22:00 Uhr
      Mord in Freiburg Der Fall Hussein K. | SWR Fernsehen BW
       

      Die Freiburger Medizinstudentin Maria L. wurde 2016 ermordet. Der Täter ist ein Flüchtling, vermutlich aus Afghanistan. Er hat den ganzen Prozess über behauptet, minderjährig zu sein. Der Mordfall heizte die bundesweite Flüchtlingsdebatte an. Der anderthalbstündige Film "Mord in Freiburg - Der Fall Hussein K." von Mouhcine El Ghomri dokumentiert die Ereignisse vom Mordfall bis zur Urteilsverkündung heute Vormittag.

      Donnerstag, 22.03.18
      22:00 - 23:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 21:59
      Neu im Programm
      Stereo

      Die Freiburger Medizinstudentin Maria L. wurde 2016 ermordet. Der Täter ist ein Flüchtling, vermutlich aus Afghanistan. Er hat den ganzen Prozess über behauptet, minderjährig zu sein. Der Mordfall heizte die bundesweite Flüchtlingsdebatte an. Der anderthalbstündige Film "Mord in Freiburg - Der Fall Hussein K." von Mouhcine El Ghomri dokumentiert die Ereignisse vom Mordfall bis zur Urteilsverkündung heute Vormittag.

       

      Die Freiburger Medizinstudentin Maria L. wurde 2016 ermordet. Der Täter ist ein Flüchtling, vermutlich aus Afghanistan. Er hat den ganzen Prozess über behauptet, minderjährig zu sein. Der Mordfall heizte die bundesweite Flüchtlingsdebatte an. Der anderthalbstündige Film "Mord in Freiburg - Der Fall Hussein K." von Mouhcine El Ghomri dokumentiert die Ereignisse vom Mordfall bis zur Urteilsverkündung heute Vormittag.

      Urteilsspruch und Begründung
      Heute ist in Freiburg der langerwartete Urteilsspruch zum Mord an der Medizinstudentin Maria L. gefallen: Der Angeklagte wurde zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt. Das Gericht folgte damit der Forderung der Staatsanwaltschaft, die in ihrem Plädoyer eine Verurteilung nach Erwachsenenstrafrecht gefordert hatte. Trotzdem bleiben noch viele Fragen offen.

      Bundesweite Flüchtlingsdebatte
      Der Mord an der jungen Studentin hatte die Einwohner Freiburgs verunsichert, Angst ging insbesondere bei den Frauen um. Als bekannt wurde, dass alle Indizien auf einen Flüchtling als Täter hinwiesen, verbreiten sich im Netz und in den sozialen Medien Hasskommentare, deren Ziel auch das Opfer und dessen Familie waren. Die Flüchtlingspolitik der Regierung unter Angela Merkel wurde, u. a. von der AFD, für den Mord an Maria L. mitverantwortlich gemacht. Auch die Medien wurden massiv angegriffen, wie die ARD: Weil die Tagesschau nicht über die mutmaßliche Aufklärung des Mordes an Maria L. berichtet hatte, wurden der Redaktion Vertuschung und Verharmlosung vorgeworfen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 22.03.18
      22:00 - 23:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 21:59
      Neu im Programm
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.12.2018