• 09.02.2019
      23:15 Uhr
      Das Konto (1/2) Spielfilm Deutschland 2003 | SWR Fernsehen BW
       

      Michael Mühlhausen ist Top-Manager des Lebensmittelkonzerns Olson AG, für den er die feindliche Übernahme des mächtigsten Konkurrenz-Unternehmens plant. Doch der Superdeal kommt nicht zustande, denn als der Chefchemiker Osterwald erschossen aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Mühlhausen: Seine Frau hatte ein Verhältnis mit dem Ermordeten. Auf der Flucht vor der Polizei versucht der in Ungnade gefallene Manager, seine Unschuld zu beweisen, und stößt dabei auf finstere Pläne der Geschäftsleitung.

      Samstag, 09.02.19
      23:15 - 00:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Michael Mühlhausen ist Top-Manager des Lebensmittelkonzerns Olson AG, für den er die feindliche Übernahme des mächtigsten Konkurrenz-Unternehmens plant. Doch der Superdeal kommt nicht zustande, denn als der Chefchemiker Osterwald erschossen aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Mühlhausen: Seine Frau hatte ein Verhältnis mit dem Ermordeten. Auf der Flucht vor der Polizei versucht der in Ungnade gefallene Manager, seine Unschuld zu beweisen, und stößt dabei auf finstere Pläne der Geschäftsleitung.

       

      Stab und Besetzung

      Dr. Michael Mühlhausen Heino Ferch
      Charlotte Mühlhausen Julia Jäger
      Mortier Jürgen Schornagel
      Pawel Sikorsky Hermann Beyer
      Klaus Uwe Steimle
      Laura Spiegelberg Franziska Petri
      Dr. Rolf Schneider Josef Bierbichler
      Dirk Osterwald Michael Gwisdek
      Hannah Mühlhausen Nadine Fano
      Lilly Peggy Lukac
      Heinz Hans-Uwe Bauer
      Heike Wagner Gudrun Gabriel
      Bremer Michael König
      Hauptkommissar Kubin Michael Kind
      Assistent Makowsky Peter Jordan
      Regie Markus Imboden
      Buch Martin Pristl
      Musik Florian Appl
      Kamera Rainer Klausmann

      Der Markt für Fertiggerichte ist das reinste Haifischbecken. Niemand weiß das besser als Michael Mühlhausen, ein "ausgekochter" Manager des mächtigen Lebensmittelkonzerns Olson AG. Seit einem Jahr arbeitet er fieberhaft an einem gigantischen Projekt: Gelänge die feindliche Übernahme des direkten Konkurrenten, der Schweizer Funke AG, so wäre dieser Erfolg zugleich seine Eintrittskarte in die Geschäftsleitung. Dass Mühlhausen sich dabei von seiner Frau Charlotte entfremdet hat und seine Teenager-Tochter Hannah kaum noch kennt, nimmt der ehrgeizige Manager in Kauf.

      Umso ärger trifft es ihn, dass seit einiger Zeit Dinge hinter seinem Rücken geschehen, die er sich nicht erklären kann. Zunächst wird Mühlhausen nicht zur Aufsichtsratssitzung eingeladen, in der die lange geplante Übernahme abgesegnet werden soll. Ganz beiläufig teilt sein Chef Schneider ihm hinterher mit, dass das Geschäft gecancelt wurde. Für Mühlhausen ist dies unverständlich: Durch den Deal wäre die Olson AG mit einem Schlag Marktführer geworden. Offenbar hat man in der Chefetage eine ganz andere Art von Geschäft im Sinn.

      Einen Vorgeschmack davon bekommt Mühlhausen, als Dirk Osterwald, Chefchemiker des Konzerns, ihn sichtlich nervös zu einer privaten Unterredung zu sich nach Hause bittet. Als er bei ihm eintrifft, liegt Osterwald erschossen am Boden - in Panik verlässt Mühlhausen den Tatort. Als er tags darauf wie üblich ins Büro will, wird er gerade noch von seiner Sekretärin abgefangen: Die Polizei wartet schon, um ihn wegen Mordverdacht zu verhaften. Könnte es sein, dass seine Firma ihm diese Tat anhängen will, weil er deren kriminellen Machenschaften im Weg steht?

      Heino Ferch überzeugt als Manager, der um sein Leben fürchten muss, da er - ohne es zu wollen - großangelegte Schiebereien seines Unternehmens aufdeckt. Die weiteren Hauptrollen in diesem spannenden Zweiteiler spielen Josef Bierbichler, Michael Gwisdek, Franziska Petri, Julia Jäger, Hermann Beyer und Uwe Steimle, der als eiskalter Killer auftritt. Markus Imboden inszenierte das Buch von Martin Pristl nach dem gleichnamigen Roman von Uwe Schwartzer. Die stimmungsvolle Filmmusik wurde vom Filmorchester Babelsberg eingespielt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 09.02.19
      23:15 - 00:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.11.2019