• 21.09.2019
      23:30 Uhr
      Solitary Man - Herzensbrecher a.D. Spielfilm USA 2009 (Solitary man) | rbb Fernsehen
       

      Einst hatte Ben Kalmen einen florierenden Autohandel, eine schöne Frau und ein schickes Apartment in Manhattan. Doch unseriöse Machenschaften und seine notorische Untreue haben ihn seine Karriere und seine Ehe gekostet. Mit Unterstützung seiner neuen Freundin Jordon will er wieder ganz nach oben. Da aber stellt er sich selbst ein Bein: Als er Jordons Tochter zur Besichtigung eines Colleges begleitet, landen die beiden miteinander im Bett. Von seinen zahlreichen Fehltritten scheint ihm dieser endgültig das Genick zu brechen. Als Jordon von der Liebesnacht erfährt, setzt sie alles daran, Bens berufliches Comeback zu torpedieren.

      Samstag, 21.09.19
      23:30 - 00:55 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Einst hatte Ben Kalmen einen florierenden Autohandel, eine schöne Frau und ein schickes Apartment in Manhattan. Doch unseriöse Machenschaften und seine notorische Untreue haben ihn seine Karriere und seine Ehe gekostet. Mit Unterstützung seiner neuen Freundin Jordon will er wieder ganz nach oben. Da aber stellt er sich selbst ein Bein: Als er Jordons Tochter zur Besichtigung eines Colleges begleitet, landen die beiden miteinander im Bett. Von seinen zahlreichen Fehltritten scheint ihm dieser endgültig das Genick zu brechen. Als Jordon von der Liebesnacht erfährt, setzt sie alles daran, Bens berufliches Comeback zu torpedieren.

       

      Ben Kalmen könnte als Musterbeispiel eines Lebemannes dienen: Der smarte New Yorker liebt hübsche Frauen, gutes Essen und teure Autos. Doch inzwischen hat er aufgrund betrügerischer Geschäftspraktiken sein florierendes Autohaus verloren und seine Ehe ist an seiner notorischen Schwäche für junge Frauen zerbrochen.

      An seinem Lebenswandel änderte das nichts. Es vergeht kaum eine Nacht, die der 60-Jährige nicht mit einer anderen, verführerischen Schönheit verbringt. Seine Exfrau Nancy und seine erwachsene Tochter Susan beobachten das Treiben des Frauenhelden mit einer Mischung aus Spott, Mitleid und Unverständnis.

      Auch jenseits seiner Bettgeschichten hat Ben große Ambitionen. Mithilfe seiner neuen Freundin Jordon und deren einflussreichem Vater will er seine Lizenz als Autohändler zurückbekommen und noch einmal mächtig durchstarten. Das hat er auch dringend nötig, denn seine finanziellen Vorräte schmelzen dahin.

      Als Gegenleistung für ihre Unterstützung erwartet Jordon, dass er ihre Tochter Allyson zu einer College-Besichtigung nach Boston begleitet. Da Ben dort ebenfalls studiert hat und später als großzügiger Spender auftrat, könnte er die Aufnahmechancen der 18-Jährigen entscheidend verbessern.

      Der lästige Pflichtauftrag nimmt allerdings eine unerwartete und folgenreiche Wendung, als Ben und Allyson miteinander im Bett landen. Von seinen zahlreichen Fehltritten scheint dieser dem unverbesserlichen Verführer endgültig das Genick zu brechen. Als Jordon von der Liebesnacht erfährt, setzt sie alles daran, Bens berufliches Comeback zu torpedieren.

      Damit nicht genug, wird er wegen ausstehender Zahlungen von seinem Vermieter unter Druck gesetzt, seine Hausbank kündigt seine Konten und sogar seine Tochter wendet sich von ihm ab. Bens Freunde und Familienmitglieder ahnen nicht, dass es für seinen ausschweifenden und verantwortungslosen Lebensstil einst einen ernsten Auslöser gab.

      Brian Koppelman und David Levien haben sich vor allem als Drehbuchautoren von Kassenhits wie „Ocean's Thirteen“ einen Namen gemacht. Bei „Solitary Man - Herzensbrecher a.D.“ erweisen sie sich als nicht minder talentierte Regisseure. Die Tragikomödie besticht durch Charme und ein bestens aufgelegtes Ensemble. Michael Douglas findet in der Figur des Lebemanns und Herzensbrechers eine echte Paraderolle.

      Michael Kirk Douglas wurde am 25. September 1944 in New Brunswick, New Jersey als ältester Sohn des berühmten Schauspielers Kirk Douglas („Spartacus“, „Wege zum Ruhm“) geboren. Bereits sein Debüt als Filmschauspieler in “Hail, Hero!“ brachte ihm 1969 eine Nominierung für den Golden Globe Award als bester Nachwuchsdarsteller ein. Seinen Durchbruch hatte Douglas in der Rolle des Inspector Steve Keller in der Siebzigerjahre-Kult-Serie „Die Straßen von San Francisco“. Weitere Erfolge schlossen sich an. So spielte Michael Douglas an der Seite von Jane Fonda in „Das China-Syndrom“ und zusammen mit Kathleen Turner in Robert Zemeckis Abenteurkomödie „Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten“. Für seine Darstellung des Börsenmaklers Gordon Gekko in Oliver Stones wegweisendem Meisterwerk „Wall Street“ wurde er 1988 mit dem Oscar als bester Darsteller ausgezeichnet. In einem der bedeutensten und kontroversesten Hollywoodfilme der Neunzigerjahre, „Basic Instinct“, verfiel er als Detectiv Nick Curran der Femme Fatale Catherine Tramel in Gestalt von Sharon Stone. Auch als Produzent verzeichnete Michael Douglas große Erfolge. So produzierte er unter anderem die Filme „Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil“ oder „Flatliners - Heute ist ein schöner Tag zum Sterben“. Neben der britischen Schauspielikone Lord Laurence Oliver ist Michael Douglas der einzige Schauspieler, der einen Oscar als bester Darsteller und ebenso einen für den besten Film erhielt. Douglas wurde 1975 als Produzent für den Film „Einer flog über das Kuckucksnest“ mit einem Oscar belohnt.

      Das rbb Fernsehen sendet „Solitary Man - Herzensbrecher a.D.“ zu Ehren von Michael Douglas‘ 75. Geburtstag.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 21.09.19
      23:30 - 00:55 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2019