• 19.06.2019
      22:00 Uhr
      Wildes Frankreich Ein Film von Frédéric Fougea | rbb Fernsehen
       

      Frankreich bietet eindrucksvolle Naturlandschaften und eine faszinierende Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Stationen der bildgewaltigen Reise durch die Natur Frankreichs sind die Pyrenäen, die Alpen, die Vogesen, der Wald von Fontainebleau, die Atlantikküste von La Rochelle, die Cevennen und die Mittelmeerinsel Korsika.

      Mittwoch, 19.06.19
      22:00 - 23:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Frankreich bietet eindrucksvolle Naturlandschaften und eine faszinierende Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Stationen der bildgewaltigen Reise durch die Natur Frankreichs sind die Pyrenäen, die Alpen, die Vogesen, der Wald von Fontainebleau, die Atlantikküste von La Rochelle, die Cevennen und die Mittelmeerinsel Korsika.

       

      Frankreich bietet eindrucksvolle Naturlandschaften und eine faszinierende Vielfalt an Tieren und Pflanzen.

      Die Pyrenäen im Südwesten Frankreichs bilden die natürliche Grenze zu Spanien. Diese noch sehr ursprüngliche und schroffe Bergwelt ist die Heimat des mächtigsten europäischen Raubtiers: der Braunbär lebt dank des vielfältigen Nahrungsangebots in der Natur der Pyrenäen.

      Auch der Südosten Frankreichs ist von Bergen geprägt: hier verlaufen die Alpen - hoch in der Luft zieht der Steinadler seine Kreise, stets nach Beute Ausschau haltend. Ein anderer großer Jäger hier ist der Wolf.

      Die Vogesen im Nordosten sind ein Mittelgebirge mit Gipfeln bis knapp über 1.000 Meter Höhe. Die dichten Wälder hier beherbergen zahlreiche wilde Tiere, darunter auch Dachse.

      Südlich von Paris liegt der Wald von Fontainebleau - eines der größten Waldgebiete Westeuropas. Dieser königliche Forst bietet viele faszinierende Geschichten - eine davon handelt von zwei ausgewachsenen Hirschbullen.

      An der Atlantikküste nördlich von La Rochelle liegt der Marais Poitevin - eine ausgedehnte Sumpflandschaft mit einer spektakulären Tier- und Pflanzenwelt.

      Die Cevennen sind die wilde Bergregion im Süden. Hier haben Flüsse im Laufe der Zeit tiefe Canyons in das Kalkgestein geschnitten. Zwischen und über den Felswänden kreisen die Geier.

      Eine ganz spezielle Rolle im "Wilden Frankreich" spielt Korsika. Die Insel beherbergt eine sehr ursprüngliche Natur - das Naturschutzgebiet La Scandola ist das älteste in ganz Frankreich. Sein Symboltier ist der Fischadler, dessen Bestand hier seit einiger Zeit wieder zunimmt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.07.2019