• 23.06.2019
      09:00 Uhr
      Wie der Ku'damm nach Karl-Marx-Stadt kam Der Westen im DDR-Film | phoenix
       

      Nach dem Bau der Mauer fehlte es bei der DEFA, der großen DDR-Traumfabrik, keine 1000 Meter Luftlinie von der Grenze zu Westberlin entfernt, am Nötigsten. Für die Kreativen vom Film in Babelsberg und Adlershof, die die kapitalistische Welt halbwegs glaubhaft in die DDR-Kinos und -Wohnzimmer tragen sollten, war dies mehr als eine Herausforderung. Ehemalige DEFA-Requisiteure und Szenenbildner erzählen, wie sie versuchten, den bösen Westen im Ost-Film glaubhaft zu präsentieren.

      Sonntag, 23.06.19
      09:00 - 09:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Nach dem Bau der Mauer fehlte es bei der DEFA, der großen DDR-Traumfabrik, keine 1000 Meter Luftlinie von der Grenze zu Westberlin entfernt, am Nötigsten. Für die Kreativen vom Film in Babelsberg und Adlershof, die die kapitalistische Welt halbwegs glaubhaft in die DDR-Kinos und -Wohnzimmer tragen sollten, war dies mehr als eine Herausforderung. Ehemalige DEFA-Requisiteure und Szenenbildner erzählen, wie sie versuchten, den bösen Westen im Ost-Film glaubhaft zu präsentieren.

       

      Nach dem Bau der Mauer fehlte es bei der DEFA, der großen DDR-Traumfabrik, keine 1000 Meter Luftlinie von der Grenze zu Westberlin entfernt, am Nötigsten. Für die Kreativen vom Film in Babelsberg und Adlershof, die die kapitalistische Welt halbwegs glaubhaft in die DDR-Kinos und -Wohnzimmer tragen sollten, war dies mehr als eine Herausforderung. Ehemalige DEFA-Requisiteure und Szenenbildner erzählen, wie sie versuchten, den bösen Westen im Ost-Film glaubhaft zu präsentieren.

      Wird geladen...
      Sonntag, 23.06.19
      09:00 - 09:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.05.2019