• 07.03.2018
      09:30 Uhr
      Thema: Ein Jahr Trump Moderation: Mareike Bokern | PHOENIX
       

      Im phoenix-Thema "Ein Jahr Trump" diskutieren der Politikwissenschaftler Professor Stefan Fröhlich von der Universität Erlangen und die USA-Kennerin Christiane Lemke vom Institut für politische Wissenschaft an der Leibniz Universität in Hannover wichtige Aspekte der aktuellen US-Präsidentschaft. Moderatorin im Studio ist Mareike Bokern. Auch die Korrespondenten in Washington und Tel Aviv kommen zu Wort.

      Darin die Dokumentation "Donald Trump. Ich. Präsident. - Das erste Jahr von Trump im Oval Office."

      Mittwoch, 07.03.18
      09:30 - 10:45 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      VPS 12:45
      Stereo

      Im phoenix-Thema "Ein Jahr Trump" diskutieren der Politikwissenschaftler Professor Stefan Fröhlich von der Universität Erlangen und die USA-Kennerin Christiane Lemke vom Institut für politische Wissenschaft an der Leibniz Universität in Hannover wichtige Aspekte der aktuellen US-Präsidentschaft. Moderatorin im Studio ist Mareike Bokern. Auch die Korrespondenten in Washington und Tel Aviv kommen zu Wort.

      Darin die Dokumentation "Donald Trump. Ich. Präsident. - Das erste Jahr von Trump im Oval Office."

       

      Ein Jahr ist Donald Trump nun Präsident. Gegen das politische "Establishment" in Washington wollte er vorgehen und eine Mauer zu Mexiko bauen. Mit dem Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen spaltet er die USA. Die Jerusalem-Entscheidung sorgte weltweit für Proteste. Trotzdem hält Donald Trump daran fest und will mit seiner neuen Nahost-Politik eine Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts erreichen. Welche Leitlinien hat seine Politik und was ist die Bilanz seiner einjährigen Amtszeit? Wer profitiert von seinen Deals - wer verliert?

      Im phoenix-Thema "Ein Jahr Trump" diskutieren der Politikwissenschaftler Professor Stefan Fröhlich von der Universität Erlangen und die USA-Kennerin Christiane Lemke vom Institut für politische Wissenschaft an der Leibniz Universität in Hannover wichtige Aspekte der aktuellen US-Präsidentschaft. Moderatorin im Studio ist Mareike Bokern. Auch die Korrespondenten in Washington und Tel Aviv kommen zu Wort.

      • Darin die Dokumentation "Donald Trump. Ich. Präsident. - Das erste Jahr von Trump im Oval Office."

      „Die Zeit für leeres Gerede ist vorbei. Jetzt kommt die Stunde des Handelns. Lassen Sie sich von niemandem erzählen, dass es nicht machbar ist.“ Donald Trump, Washington, 20. Januar 2016.
      An den Worten seiner Inaugurationsrede muss sich der 45. Präsident der USA ein Jahr später messen lassen. Jenseits markiger Tweets, mit denen er seine Anhänger bei der Stange hält - wie viel „Handeln“ ist ihm ein Jahr nach dem Amtsantritt überhaupt möglich? Donald Trump regiert bis heute per Dekret. Alle wichtigen Gesetzesvorhaben sind an der eigenen Partei gescheitert. Dabei wollte er die „Politiker, die nur reden und nichts tun, immer nur klagen, ... nicht länger dulden.“ Das ist ihm – noch – nicht gelungen.

      Doch hat er dafür einen Plan? Soll die starke Bewegung, die ihm folgt - von Steve Bannon, dem ehemaligen Trump-Berater, aufgewiegelt - die republikanische Partei spalten? Oder wird das Weiße Haus vom Zufall regiert? Wie wirken sich das wirbelnde Personalkarussell und die immer neuen Skandale auf die Politik aus? Wie stark ist der Mann wirklich, der mit dem Versprechen „America first“ die Welt vor den Kopf stieß?

      ARD-Korrespondentin Claudia Buckenmaier beleuchtet, wo Donald Trump heute steht, ein Jahr nach seiner Amtsübernahme. Hat sich der Alltag der Amerikaner nach einem Jahr Donald Trump verändert? Sind einige der vollmundigen Ankündigungen erfüllt - gute Schulen, sichere Nachbarschaften, undurchlässigen Grenzen, prosperierende Wirtschaft?

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 07.03.18
      09:30 - 10:45 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      VPS 12:45
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.10.2018