• 19.01.2020
      13:45 Uhr
      phoenix vor ort Libyen-Konferenz im Bundeskanzleramt | phoenix
       

      Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für Sonntag zu einer Libyen-Konferenz nach Berlin eingeladen. Im Kanzleramt beraten die Vertreter der Konfliktparteien, der USA, Russlands und der Türkei über eine Lösung des Stellvertreterkriegs in Libyen. Eingeladen sind auch Großbritannien, Frankreich, China, die Republik Kongo, Italien, Ägypten, Algerien sowie die Vereinigten Arabischen Emirate, die Vereinten Nationen, die Europäische Union, die Afrikanische Union und die Arabische Liga. Bei Angela Merkel sollen auch die Kontrahenten, der libysche Premierminister der Übergangsregierung, Fayez Al Saarj, und General Chalifa Haftar, mitreden.

      Sonntag, 19.01.20
      13:45 - 14:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für Sonntag zu einer Libyen-Konferenz nach Berlin eingeladen. Im Kanzleramt beraten die Vertreter der Konfliktparteien, der USA, Russlands und der Türkei über eine Lösung des Stellvertreterkriegs in Libyen. Eingeladen sind auch Großbritannien, Frankreich, China, die Republik Kongo, Italien, Ägypten, Algerien sowie die Vereinigten Arabischen Emirate, die Vereinten Nationen, die Europäische Union, die Afrikanische Union und die Arabische Liga. Bei Angela Merkel sollen auch die Kontrahenten, der libysche Premierminister der Übergangsregierung, Fayez Al Saarj, und General Chalifa Haftar, mitreden.

       

      phoenix berichtet in einer Sondersendung über das Treffen und die vertrackte Situation in dem nordafrikanischen Staat, der aufgrund der geografischen Lage und der problematischen politischen Situation als Transitland vieler afrikanischer Flüchtlinge gilt, die hier gewalttätigen Schleppern und Verbrechen ausgesetzt sind. Durch die Sondersendung führt im Bonner Studio phoenix-Moderatorin Ines Arland. Der Politikwissenschaftler Prof. Manuel Fröhlich von der Universität Trier unterstützt sie bei der Einordnung möglicher Ergebnisse der Konferenz. Für die Abschluss-Pressekonferenz im Kanzleramt unterbricht phoenix sein Abendprogramm.

      Außenminister Heiko Maas gab sich optimistisch, dass am Sonntag ein Abkommen zur Befriedung des Bürgerkriegslands unterzeichnet werden kann. Merkel zufolge soll die Libyen-Konferenz dazu dienen, dass sich alle Seiten verpflichteten, „das sowieso schon bestehende Waffenembargo, das in flagranti permanent verletzt wird, nunmehr einzuhalten“, und damit einer politischen Lösung den Weg zu öffnen.

      phoenix informiert über das politische und gesellschaftliche Geschehen in Deutschland, Europa und der Welt so ausführlich wie kaum ein anderer Sender. Wann immer und wo immer wichtige Ereignisse passieren, ist phoenix vor Ort dabei - mit eigenen Reportern oder mit dem Korrespondenten-Netzwerk von ARD und ZDF. Doch kein Ereignis steht für sich allein. Mit einordnenden Gesprächen, vertiefenden Dokumentationen und einem umfangreichen Online-Angebot beleuchtet phoenix Ereignisse aus unterschiedlichen Perspektiven, stellt Zusammenhänge dar und zeichnet Entwicklungen nach. Damit Sie sich zu den großen Themen unserer Zeit eine eigene, fundierte Meinung bilden können.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2020