• 12.09.2018
      00:00 Uhr
      phoenix runde 10 Jahre nach der Lehman-Pleite – Wo stehen wir heute? | phoenix
       

      Am 15. September 2008 meldete die US-Investmentbank Lehman Insolvenz an. Zwar konnte ein Konjunktursturz wie 1929 verhindert werden, aber Bankaufsehern rund um den Globus wurde klar, dass sie viel zu wenig über ihre Geldhäuser wussten. Welche Spuren hat die weltweite Finanzkrise hinterlassen? Welche Lehren wurden aus der Bankenpleite gezogen? Wie gut sind wir für die Zukunft gewappnet? Was bleibt zu tun? Gäste:

      • Peer Steinbrück, SPD, ehem. Bundesfinanzminister
      • Prof. Hans-Werner Sinn, ehem. Präsident ifo Institut für Wirtschaftsforschung
      • Andrea Rexer, Süddeutsche Zeitung
      • Marc Friedrich, Autor

      Moderation: ...

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 12.09.18
      00:00 - 00:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Am 15. September 2008 meldete die US-Investmentbank Lehman Insolvenz an. Zwar konnte ein Konjunktursturz wie 1929 verhindert werden, aber Bankaufsehern rund um den Globus wurde klar, dass sie viel zu wenig über ihre Geldhäuser wussten. Welche Spuren hat die weltweite Finanzkrise hinterlassen? Welche Lehren wurden aus der Bankenpleite gezogen? Wie gut sind wir für die Zukunft gewappnet? Was bleibt zu tun? Gäste:

      • Peer Steinbrück, SPD, ehem. Bundesfinanzminister
      • Prof. Hans-Werner Sinn, ehem. Präsident ifo Institut für Wirtschaftsforschung
      • Andrea Rexer, Süddeutsche Zeitung
      • Marc Friedrich, Autor

      Moderation: ...

       

      Eine Pleite wie eine Schockwelle! Am 15. September 2008 meldete die US-Investmentbank Lehman Insolvenz an. Der Bankrott des Bankhauses löste weltweit eine Wirtschaftskrise aus, wie es sie seit dem 2. Weltkrieg nicht gegeben hatte. Eine Kettenreaktion ergriff die internationalen Finanzmärkte. Aktienkurse schossen in den Keller, innerhalb kürzester Zeit wurden Börsenwerte in Billionenhöhe vernichtet, Anleger bangten um ihr Erspartes.

      Zwar konnte ein Konjunktursturz wie 1929 verhindert werden, aber Bankaufsehern rund um den Globus wurde klar, dass sie viel zu wenig über ihre Geldhäuser wussten.

      Welche Spuren hat die weltweite Finanzkrise hinterlassen? Welche Lehren sind aus der Bankenpleite gezogen worden? Wie gut sind wir für die Zukunft gewappnet? Was bleibt zu tun?

      Alexander Kähler diskutiert mit:

      • Peer Steinbrück, SPD, ehem. Bundesfinanzminister
      • Prof. Hans-Werner Sinn, ehem. Präsident ifo Institut für Wirtschaftsforschung
      • Andrea Rexer, Süddeutsche Zeitung
      • Marc Friedrich, Buchautor

      Vier Gäste, vier Meinungen, engagiert im Austausch, respektvoll im Umgang: Die „phoenix runde“ ist der Ort für aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten. Egal, ob es um Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Gesellschaft geht - die „phoenix runde“ ist immer nah dran an der Lebenswirklichkeit. An drei Abenden in der Woche begrüßen abwechselnd die Moderatoren Alexander Kähler und Anke Plättner Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur oder Akteure aus dem öffentlichen Leben, die ihren Standpunkt vertreten. Zuschauerinnen und Zuschauer der „phoenix runde“ erleben engagierte Wortgefechte in angemessenem Ton und gewinnen neue Erkenntnisse.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.09.2019