• 17.01.2020
      00:00 Uhr
      phoenix runde Rücktritt in Moskau - Welchen Plan hat Putin? | phoenix
       

      Moderator Alexander Kähler diskutiert u.a. mit:

      • Alexander Rahr (Deutsch-Russisches Forum)
      • Gesine Dornblüth (freie Journalistin)
      • Jürgen Trittin (B´90/Grüne, Mitglied deutsch-russische Parlamentariergruppe)
      • Andrey Gurkov (russischer Journalist)

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 17.01.20
      00:00 - 00:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Moderator Alexander Kähler diskutiert u.a. mit:

      • Alexander Rahr (Deutsch-Russisches Forum)
      • Gesine Dornblüth (freie Journalistin)
      • Jürgen Trittin (B´90/Grüne, Mitglied deutsch-russische Parlamentariergruppe)
      • Andrey Gurkov (russischer Journalist)

       

      Paukenschlag in Moskau! Die russische Regierung unter Ministerpräsident Medwedjew tritt zurück, um Putins Verfassungsreform zu unterstützen. Der russische Präsident will mit der Reform dem Parlament mehr Macht geben. Es soll das Kabinett und den Ministerpräsidenten benennen können. Das erklärte er in seiner Rede zur Lage der Nation. Unangetastet bleibt laut Putin das Präsidialsystem. Was steckt hinter der Verfassungsreform?

      Vier Gäste, vier Meinungen, engagiert im Austausch, respektvoll im Umgang: Die „phoenix runde“ ist der Ort für aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten. Egal, ob es um Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Gesellschaft geht - die „phoenix runde“ ist immer nah dran an der Lebenswirklichkeit. An drei Abenden in der Woche begrüßen abwechselnd die Moderatoren Alexander Kähler und Anke Plättner Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur oder Akteure aus dem öffentlichen Leben, die ihren Standpunkt vertreten. Zuschauerinnen und Zuschauer der „phoenix runde“ erleben engagierte Wortgefechte in angemessenem Ton und gewinnen neue Erkenntnisse.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2020