• 22.05.2019
      00:00 Uhr
      phoenix runde Künstliche Intelligenz - Zum Wohl der Menschen? | phoenix
       

      Künstliche Intelligenz gilt als das Zukunftsthema schlechthin. Viele sehen in den neuen Technologien vor allem eine Chance, um unser aller Leben zu verbessern. Welche großen Umbrüche erwarten uns also? Welche Entwicklungen sind wirklich umsetzbar und was bleibt Utopie? Welche Chancen und Risiken birgt Künstliche Intelligenz? Welche Neuerungen sind gesellschaftlich sinnvoll und können wir uns ihnen überhaupt verschließen?
      Alexander Kähler diskutiert mit:

      • Prof. Judith Simon (IT-Ethikerin und Philosophin Uni Hamburg)
      • Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist)
      • Matthias Spielkamp (AlgorithmWatch)
      • Achim Berg (Bitcom Präsident)

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 22.05.19
      00:00 - 00:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Künstliche Intelligenz gilt als das Zukunftsthema schlechthin. Viele sehen in den neuen Technologien vor allem eine Chance, um unser aller Leben zu verbessern. Welche großen Umbrüche erwarten uns also? Welche Entwicklungen sind wirklich umsetzbar und was bleibt Utopie? Welche Chancen und Risiken birgt Künstliche Intelligenz? Welche Neuerungen sind gesellschaftlich sinnvoll und können wir uns ihnen überhaupt verschließen?
      Alexander Kähler diskutiert mit:

      • Prof. Judith Simon (IT-Ethikerin und Philosophin Uni Hamburg)
      • Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist)
      • Matthias Spielkamp (AlgorithmWatch)
      • Achim Berg (Bitcom Präsident)

       

      Künstliche Intelligenz gilt als das Zukunftsthema schlechthin. Viele sehen in den neuen Technologien vor allem eine Chance, um unser aller Leben zu verbessern. Gerade in der Arbeitswelt, in der Medizin und im Bereich Mobilität verspricht man sich große Verbesserungen. Gleichzeitig betonen Kritiker die Risiken, die mit Künstlicher Intelligenz einhergehen – von durchgängiger Überwachung und Bewertung, der Verdrängung menschlicher Arbeit ist die Rede. Die öffentliche Debatte changiert zwischen Euphorie und reflexhafter Ablehnung.

      Bereits heute begegnet uns Künstliche Intelligenz längst im Alltag. Egal ob als digitaler Assistent im Haushalt oder als komplexer Algorithmus, der Kaufvorschläge macht – Intelligente Systeme sind längst keine Science-Fiction mehr. Welche großen Umbrüche erwarten uns also? Welche Entwicklungen sind wirklich umsetzbar und was bleibt Utopie? Welche Chancen und Risiken birgt Künstliche Intelligenz? Welche Neuerungen sind gesellschaftlich sinnvoll und können wir uns ihnen überhaupt verschließen?

      Alexander Kähler diskutiert mit:

      • Prof. Judith Simon (IT-Ethikerin und Philosophin Uni Hamburg)
      • Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist)
      • Matthias Spielkamp (AlgorithmWatch)
      • Achim Berg (Bitcom Präsident)

      Vier Gäste, vier Meinungen, engagiert im Austausch, respektvoll im Umgang: Die „phoenix runde“ ist der Ort für aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten. Egal, ob es um Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Gesellschaft geht - die „phoenix runde“ ist immer nah dran an der Lebenswirklichkeit. An drei Abenden in der Woche begrüßen abwechselnd die Moderatoren Alexander Kähler und Anke Plättner Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur oder Akteure aus dem öffentlichen Leben, die ihren Standpunkt vertreten. Zuschauerinnen und Zuschauer der „phoenix runde“ erleben engagierte Wortgefechte in angemessenem Ton und gewinnen neue Erkenntnisse.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.05.2019