• 08.11.2019
      00:00 Uhr
      phoenix runde: Deutschland und die USA - Wie tief ist der Riss? Moderation: Alexander Kähler | phoenix
       

      Seit Donald Trump Präsident ist, sind die deutsch-amerikanischen Beziehungen merklich abgekühlt. Am Freitag kommt US-Außenminister Pompeo, der als junger Mann in Berlin stationiert war, zur Mauerfall-Feier nach Berlin. Ehemals beste Freunde. Wie tief ist der Riss zwischen Deutschland und den USA?
      Es diskutieren:

      • Peter Beyer, Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, CDU
      • Prof. Herfried Münkler, Politikwissenschaftler
      • Soraya Sarhaddi Nelson, Korrespondentin National Public Radio
      • Christoph von Marschall, Der Tagesspiegel

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 08.11.19
      00:00 - 00:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Seit Donald Trump Präsident ist, sind die deutsch-amerikanischen Beziehungen merklich abgekühlt. Am Freitag kommt US-Außenminister Pompeo, der als junger Mann in Berlin stationiert war, zur Mauerfall-Feier nach Berlin. Ehemals beste Freunde. Wie tief ist der Riss zwischen Deutschland und den USA?
      Es diskutieren:

      • Peter Beyer, Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, CDU
      • Prof. Herfried Münkler, Politikwissenschaftler
      • Soraya Sarhaddi Nelson, Korrespondentin National Public Radio
      • Christoph von Marschall, Der Tagesspiegel

       

      Seit Donald Trump Präsident ist, sind die deutsch-amerikanischen Beziehungen merklich abgekühlt. Die Deutschen bewerten die Beziehungen zu den USA in Umfragen mehrheitlich als schlecht. Klima, China, Militärausgaben - die Liste der Streitpunkte zwischen Deutschland und den USA ist lang.
      Jetzt bröselt auch noch die gemeinsame Geschichte über die deutsche Wiedervereinigung. Die USA kritisieren einen Gastbeitrag zum Mauerfall-Jubiläum von Außenminister Heiko Maas, in dem er Osteuropa und Gorbatschow erwähnt, die USA aber nicht.
      Am Freitag kommt US-Außenminister Pompeo, der als junger Mann in Berlin stationiert war, zur Mauerfall-Feier nach Berlin.
      Ehemals beste Freunde. Wie tief ist der Riss zwischen Deutschland und den USA?

      Alexander Kähler diskutiert mit:

      • Peter Beyer, Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, CDU
      • Prof. Herfried Münkler, Politikwissenschaftler
      • Soraya Sarhaddi Nelson, Korrespondentin National Public Radio
      • Christoph von Marschall, Der Tagesspiegel

      Vier Gäste, vier Meinungen, engagiert im Austausch, respektvoll im Umgang: Die „phoenix runde“ ist der Ort für aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten. Egal, ob es um Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Gesellschaft geht - die „phoenix runde“ ist immer nah dran an der Lebenswirklichkeit. An drei Abenden in der Woche begrüßen abwechselnd die Moderatoren Alexander Kähler und Anke Plättner Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur oder Akteure aus dem öffentlichen Leben, die ihren Standpunkt vertreten. Zuschauerinnen und Zuschauer der „phoenix runde“ erleben engagierte Wortgefechte in angemessenem Ton und gewinnen neue Erkenntnisse.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.11.2019