• 22.01.2020
      03:00 Uhr
      phoenix history Flucht und Vertreibung der jüdischen Deutschen | phoenix
       

      Der Jude und sein Dorf Die große Reise des Hans Bär Film von Marco Giacopuzzi Hans Bär besucht nach 80 Jahren Exil in Argentinien zum ersten Mal sein Heimatdorf. Mit 14 floh er mit der Mutter vor den Nazis. Nun reist er mit seinen Enkelinnen nach Wohnbach in der Wetterau. Was ist aus dem Dorf geworden? Gibt es Menschen, die er noch kennt? Das Dorf bereitet ein großes Empfangsfest vor. Doch was passiert in einem kleinen Ort, wenn jemand zurückkehrt, der an jene Zeit erinnert, in der Juden vertrieben und ermordet wurden?

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 22.01.20
      03:00 - 06:00 Uhr (180 Min.)
      180 Min.
      Stereo

      Der Jude und sein Dorf Die große Reise des Hans Bär Film von Marco Giacopuzzi Hans Bär besucht nach 80 Jahren Exil in Argentinien zum ersten Mal sein Heimatdorf. Mit 14 floh er mit der Mutter vor den Nazis. Nun reist er mit seinen Enkelinnen nach Wohnbach in der Wetterau. Was ist aus dem Dorf geworden? Gibt es Menschen, die er noch kennt? Das Dorf bereitet ein großes Empfangsfest vor. Doch was passiert in einem kleinen Ort, wenn jemand zurückkehrt, der an jene Zeit erinnert, in der Juden vertrieben und ermordet wurden?

       

      ? Hans Bär will mit aller Kraft noch einmal einen Blick in die Vergangenheit wagen, aber er muss sich lange sammeln, ehe er es schafft, aus dem Auto auszusteigen und sich auf Erinnerungsreise in das Dorf seiner Jugend zu begeben.
      Tomys letzte Reise Kinderflucht aus Hitlers Reich Film von Ulrich Stoll und James Pastouna Zwischen November 1938 und September 1939 konnten über die sogenannten "Kindertransporte" 10.000 zumeist jüdischer Kinder nach Großbritannien ausreisen. Insgesamt neun Transporte hatte allein der britische Staatsbürger Nicholas Winton organisiert, der als Sohn deutscher Juden geboren worden war. Doch nur acht seiner Transporte erreichten England. Der neunte Winton-Zug war bisher ein Mysterium. Die Filmemacher Ulrich Stoll und James Pastouna bringen Licht ins Dunkel und berichten von "Tomys letzter Reise".
      EXODUS Die unglaubliche Reise von 4500 Holocaust-Überlebenden Film von Andreas Schmidt Drei Kuhlen liegen versteckt in einem Wald vor Lübeck. Nach Kriegsende hat sich hier im Herbst 1947 ein Drama abgespielt, das die Weltgeschichte verändert hat. Doch direkt nach dem Krieg hat sich hier ein Drama abgespielt, das die Weltgeschichte verändert hat. 4.500 jüdische Holocaust-Überlebende hatten sich im Sommer 1947 mit einem Schiff aufgemacht, das später als die "Exodus" 1947 berühmt werden sollte. Das Ziel der verzweifelten Menschen: Palästina. Dort wollten sie in dem noch zu gründenden jüdischen Staat ein neues Leben anfangen. Doch noch hatten die Briten die Mandatsmacht in Palästina und versuchten, die jüdische Immigration zu begrenzen. Sie brachten die "Exodus" vor Haifa auf und beförderten die Flüchtlinge auf Gefangenenschiffen und in vergitterten Zügen ausgerechnet in das Lager vor Lübeck nach Deutschland. Das führte zu einem internationalen Skandal, der letztlich dazu beigetragen hat, dass die Stimmung in den Vereinten Nationen kippte, zugunsten der Gründung des Staates Israel.
      In der Zeit des zweiten Weltkrieges war das Leid der jüdischen Deutschen grenzenlos. Aufgrund des Rassenwahns und der Verfolgung durch die Nationalsozialisten blieb vielen Juden nur noch ein einziger Ausweg - die Flucht. "phoenix history" zeigt die Geschichte der Vertriebenen und deren Streben zu überleben während den Zeiten des Holocaust.

      In "phoenix history" erinnern wir an herausragende historische Ereignisse und Entwicklungen, mit deren Vermittlung und Einordnung phoenix einen wichtigen Beitrag zur Meinungsbildung leistet. Von der Antike bis zur aktuellen Zeitgeschichte spannt sich der Erinnerungsbogen. Auf diesen historischen Zeitreisen zeigen wir klassische Dokumentationen, Reportagen im Stil einer historischen Spurensuche bis hin zu großen zeitgeschichtlichen Doku-Dramen. Mit dieser Vielfalt der Formen wollen wir komplexe Themen besser verständlich machen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 22.01.20
      03:00 - 06:00 Uhr (180 Min.)
      180 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.01.2020