• 30.09.2021
      03:45 Uhr
      Mit dem Zug entlang der C├┤te Bleue Deutschland 2019 | phoenix
       

      Der schnellste Weg mit der Bahn von Paris an die C├┤te d'Azur geht ├╝ber Lyon und Marseille. Wer Zeit hat, steigt 50 Kilometer vor Marseille in Miramas um - in den Train de la C├┤te Bleue. Der Zug f├Ąhrt auf einer herrlichen Panoramastrecke S├╝dfrankreichs, 60 Kilometer meist entlang der Mittelmeerk├╝ste mit wundervollen Sandstr├Ąnden, Felsbuchten und glasklaren Fl├╝sschen. Auch ist die C├┤te Bleue nicht so ├╝berlaufen wie ihre gro├če Schwester, die C├┤te d'Azur.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 30.09.21
      03:45 - 04:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Der schnellste Weg mit der Bahn von Paris an die C├┤te d'Azur geht ├╝ber Lyon und Marseille. Wer Zeit hat, steigt 50 Kilometer vor Marseille in Miramas um - in den Train de la C├┤te Bleue. Der Zug f├Ąhrt auf einer herrlichen Panoramastrecke S├╝dfrankreichs, 60 Kilometer meist entlang der Mittelmeerk├╝ste mit wundervollen Sandstr├Ąnden, Felsbuchten und glasklaren Fl├╝sschen. Auch ist die C├┤te Bleue nicht so ├╝berlaufen wie ihre gro├če Schwester, die C├┤te d'Azur.

       

      Der schnellste Weg mit der Bahn von Paris an die C├┤te d'Azur geht ├╝ber Lyon und Marseille. Wer Zeit hat, steigt 50 Kilometer vor Marseille in Miramas um - in den Train de la C├┤te Bleue.

      Der Zug f├Ąhrt auf einer herrlichen Panoramastrecke S├╝dfrankreichs, 60 Kilometer meist entlang der Mittelmeerk├╝ste mit wundervollen Sandstr├Ąnden, Felsbuchten und glasklaren Fl├╝sschen. Auch ist die C├┤te Bleue nicht so ├╝berlaufen wie ihre gro├če Schwester, die C├┤te d'Azur.

      Die Reise geht vom Eisenbahnerst├Ądtchen Miramas in Richtung S├╝den und ├╝ber eine einmalige Eisenbahnbr├╝cke, die den Canal de Caronte ├╝berspannt. Bei Bedarf ├Âffnet sich einmal am Tag die Drehbr├╝cke, damit gro├če Frachtschiffe den Kanal passieren k├Ânnen. Danach beginnt der wohl landschaftlich sch├Ânste Abschnitt der Ligne de la C├┤te Bleue.

      Die n├Ąchste Station hei├čt Carry-le-Rouet. Einst ein abgelegenes Fischernest, war der Ort nach dem Bau der Bahnlinie ab 1915 gut an Marseille angebunden. Heute gilt Carry-le-Rouet als wichtigster Badeort der C├┤te Bleue. Schon der franz├Âsische Schauspieler und S├Ąnger Fernandel war von Carry-le-Rouet so angetan, dass er sich hier nach dem Zweiten Weltkrieg eine Villa ├╝ber dem Hafen bauen lie├č.

      Weiter f├╝hrt die Reise ├╝ber das Viadukt in M├ęjean. Direkt darunter im Restaurant "Le Mange-Tout" gibt es leckere "Friture", kleine Fische, die am St├╝ck gegessen werden.

      In Niolon gibt es Tauchkurse der UCPA, einer Vereinigung f├╝r Sport im Freien. Ihr Ziel ist, dass auch junge Menschen mit kleinem Geldbeutel den Tauchsport lernen und soziale Kontakte herstellen k├Ânnen. Die Sch├Ânheit unter Wasser ist an der C├┤te Bleue unvergleichlich.

      Danach stellt der Film das ehemalige K├╝nstlerdorf L'Estaque mit seinen ineinander verschachtelten H├Ąuschen vor. Der Ort wurde von Georges Braque, Paul C├ęzanne, Raoul Dufy und vielen anderen K├╝nstlern besucht und hat sie inspiriert. Braques Gem├Ąlde "H├Ąuser in L'Estaque" (1908) rief erstmals den Begriff des Kubismus hervor.

      Im Bahnhof Marseille Saint-Charles steigen j├Ąhrlich knapp 20 Millionen Menschen ein und aus, und man sollte Marseille wirklich mit der Bahn besuchen. Schon 1931 schrieben Klaus und Erika Mann in ihrem "Buch von der Riviera" ├╝ber Marseille: "Die Einfahrt mit dem Wagen tr├Ągt einen leicht katastrophalen Charakter. ... Wenn es sich trifft, dass Sie zwischen f├╝nf und sieben Uhr abends ankommen, ist es besonders teuflisch." Die Blaue Stunde an der C├┤te Bleue war eben schon damals sehr beliebt. Daran hat sich bis heute nichts ge├Ąndert.

      Film von Alexander Schweitzer

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 30.09.21
      03:45 - 04:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de ┬ę rbb | ARD Play-Out-Center || 27.05.2022