• 12.12.2019
      21:00 Uhr
      mein ausland Wales - die schöne Arme | phoenix
       

      In Wales finden sich traumschöne Strände, dramatische Landschaften, Aus- und Bergsteiger, eigensinnige Touristen und findige Unternehmer. Beim EU-Referendum hat Wales für den Brexit gestimmt. Anders als in England ist die Reue hier groß: Schäfer bangen um die europäischen Absatzmärkte für ihr Lammfleisch, Tierschützer um EU-Subventionen für ihre Arbeit und deutsche Werkzeugmacher um ihre Lagerkapazitäten. In Wylfa hatten alle auf ein Atomkraftwerk gehofft, das die Japaner nun doch nicht bauen wollen. Die von der Deindustrialisierung gebeutelte Nation könnte einen weiteren wirtschaftlichen Tiefschlag nur schwer verdauen.

      Donnerstag, 12.12.19
      21:00 - 21:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      In Wales finden sich traumschöne Strände, dramatische Landschaften, Aus- und Bergsteiger, eigensinnige Touristen und findige Unternehmer. Beim EU-Referendum hat Wales für den Brexit gestimmt. Anders als in England ist die Reue hier groß: Schäfer bangen um die europäischen Absatzmärkte für ihr Lammfleisch, Tierschützer um EU-Subventionen für ihre Arbeit und deutsche Werkzeugmacher um ihre Lagerkapazitäten. In Wylfa hatten alle auf ein Atomkraftwerk gehofft, das die Japaner nun doch nicht bauen wollen. Die von der Deindustrialisierung gebeutelte Nation könnte einen weiteren wirtschaftlichen Tiefschlag nur schwer verdauen.

       

      In Wales finden sich traumschöne Strände, dramatische Landschaften, Aus- und Bergsteiger, eigensinnige Touristen und findige Unternehmer. Beim EU-Referendum hat Wales für den Brexit gestimmt. Anders als in England ist die Reue hier groß: Schäfer bangen um die europäischen Absatzmärkte für ihr Lammfleisch, Tierschützer um EU-Subventionen für ihre Arbeit und deutsche Werkzeugmacher um ihre Lagerkapazitäten. In Wylfa hatten alle auf ein Atomkraftwerk gehofft, das die Japaner nun doch nicht bauen wollen. Die von der Deindustrialisierung gebeutelte Nation könnte einen weiteren wirtschaftlichen Tiefschlag nur schwer verdauen.

      Derweil regen sich Einfallsreichtum und Unternehmergeist. Der walisische Willy Wonka etwa, der in seinem Heimatdorf eine exklusive Schokoladenfabrik aufgebaut und 20 Arbeitsplätze geschaffen hat. Eine Gruppe von Aussteigern, die ohne Strom- und Abwassernetz auskommen, und ein Paar, das seinen Buchladen versteigert, um sich seinen Lebenstraum zu verwirklichen, sind weitere Beispiele. Auch der Straßenkünstler Banksy hat sich für sein letztes Werk den Stahlstandort Port Talbot ausgesucht und dort einen regelrechten Tourismusboom ausgelöst. Das ZDF-Studio London wirft in der Reportage "mein ausland: Wales - die schöne Arme" einen umfassenden Blick auf die walisische Nation in Brexit-Zeiten.

      In "mein ausland" berichten ARD- und ZDF-Korrespondenten über ihre Eindrücke, Erlebnisse und Besonderheiten in "ihren" Ländern und Regionen: Ob die langen Sandstrände von Marokko, das Lebensgefühl in Brooklyn oder der bedrohte Regenwald am Amazonas - "mein ausland" zeigt die Vielfalt der Kontinente und Länder. Auch Krisenregionen werden besucht, die politische Situation beleuchtet, die Menschen in ihrem Alltag begleitet. Die 45-minütigen Reportagen werden exklusiv für phoenix produziert. Sie bieten tiefe Einblicke in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft anderer Länder und Kontinente und helfen, die politischen Ereignisse und Krisen in der Welt besser zu verstehen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 12.12.19
      21:00 - 21:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.12.2019